Krimitipp (Foto: dpa)

Emile Claassen: "Die Luxembourg Transfers"

Ulli Wagner  

Ein Krimi, der in der Welt der Banken, des Geldes und des Geld-Transfers spielt. Trotz einiger kleiner Mängel spannend und mitunter sogar lehrreich. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: "Die Luxembourg Transfers"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 12.05.2018, Länge: 03:27 Min.]
Krimitipp: "Die Luxembourg Transfers"

Emile Claassen
"Die Luxembourg Transfers"

Blattfuchs Verlag Wiltingen/Saar
05.04.2018
TB, 340 Seiten
ISBN: 978-3946652205
Preis: 12,50 Euro
E-Book:  6,99 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Man lernt einiges über die Welt des Geldes und die Wege, die es findet"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Christian Job/Ulli Wagner, 15.05.2018, Länge: 02:22 Min.]
Krimigespräch: "Man lernt einiges über die Welt des Geldes und die Wege, die es findet"

In „Die Luxembourg Transfers“ packt Emile Claassen ein aktuelles und vor allem heißes Eisen an. Aus vielen Perspektiven gibt er uns Einblick in die Welt der Banken, des Geldes und des Geld-Transfers – rein fiktiv natürlich, aber es könnte durchaus so oder so ähnlich ablaufen. Und auch, dass die polizeilichen Ermittler den Übeltätern in Nadelstreifen immer dicht auf den Fersen sind, aber am Ende kaum an sie ran kommen, dürfte nicht wirklich weit hergeholt sein.

Trotz einiger kleiner Mängel hatte ich interessante und spannende Lesestunden mit diesem Krimi und habe sogar noch was dabei gelernt – was will man mehr? 

Ulli Wagner


Der Autor


Emile Claassen (Foto: Pressefoto)

Emile Claassen

Emile Claassen ist ein Pseudonym. Dahinter verbirgt sich Dr. Karl-Georg Schroll. Er ist Jahrgang 1945, gebürtiger Ostfriese und Sohn eines Bayern.

Im Hauptberuf war er Verkehrsplaner und als solcher auch im Saarland tätig. Dabei hat er sich vor allem mit der Entwicklung des ÖPNV durch die Saarbahn beschäftigt. Dabei hat er mehrere Jahre zwischen Trier und dem Saarland gependelt. Im neuen Jahrtausend war Dr. Schroll als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Linksfraktion im Bundestag und der Piratenfraktion im saarländischen Landtag tätig.

Vor einigen Jahren hat er im Weinort Wiltingen an der Saar eine neue Heimat gefunden. Dort hat er auch seinen „Blattfuchsverlag“ aufgebaut, der Belletristik und Sachbücher anbietet und natürlich die Kriminalromane, die Dr. Karl-Georg Schroll unter den Pseudonymen Emile Claassen und Jonathan Metzell schreibt.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen