Krimitipp (Foto: dpa)

Cay Rademacher: "Verlorenes Vernègues“

Ulli Wagner  

Der gebürtige Flensburger Cay Rademacher lebt schon seit einigen Jahren in der Provence. Und dort spielt auch sein aktueller Krimi. Doch es ist eine Provence, wie sie wohl die wenigsten von uns kennen dürften: eisig kalt und düster. Ein Krimi, der sich wunderbar für die Reise im Kopf eignet - von sicheren Lesesessel aus.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Verlorenes Vernègues“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 23.01.2021, Länge: 05:03 Min.]
Krimitipp: "Verlorenes Vernègues“

Cay Rademacher
"Verlorenes Vernègues“

Dumont Verlag
Mai 2020 / PB, 382 Seiten
ISBN: 978-3832181215
Preis: Paperback 16 Euro / TB 10 Euro
E-Book: 11,99 Euro
Hörbuch: 19,95 Euro bei audible mit Oliver Siebeck als Erzähler


Fazit


Krimigespräch: "Ich hab‘ diesen Krimi mit großem Genuss gelesen"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Carmen Bachmann/Ulli Wagner, 26.01.2021, Länge: 03:21 Min.]
Krimigespräch: "Ich hab‘ diesen Krimi mit großem Genuss gelesen"

In „Verlorenes Vernègues“ zeigt uns Cay Rademacher die Provence von einer Seite, die die wenigsten kennen: eisig kalt, sogar mit Schnee.

Das Setting ist kaum zu übertreffen: Wölfe, die sich bis zu den Menschen vorwagen, in den Überresten eines durch ein Erdbeben zerstörten Bergdorfes. Dazu noch die düsterten Vorhersagen des Nostradamus – einfach großartig.

„Verlorenes Vernègues“ ist hochspannend und nebenbei auch noch ein packender Führer durch die eher unbekannte Provence. Wunderbar für die Reise im Kopf - wenn anderes zu gefährlich ist.

Ulli Wagner


Der Autor


Cay Rademacher (Foto: Francoise Rademacher)

Cay Rademacher

Cay Rademacher ist Jahrgang 1965 und stammt aus Flensburg. Er hat in Köln und Washington anglo-amerikanische Geschichte, alte Geschichte und Philosophie studiert und sich als freier Autor einen Namen gemacht – mit historischen Sachbüchern und mit zahlreichen Artikeln für GEO, Merian, die Zeit oder das SZ-Magazin.

Rademacher lebte und arbeitete lange in Hamburg und baute dort auch GEO Epoche auf. Und er schrieb Reiseführer über Rom, Köln, Washington DC, die Provence und Frankreich. Seine heimliche Leidenschaft waren aber damals schon Krimis. Bei Recherchen über den eisigen Winter 1946/47 und den realen und nie aufgeklärten Fall des sogenannten „Trümmermörders“. Dabei entstand die Idee für seine erste Krimi-Trilogie.

2013 zog es den Journalisten und Schriftsteller Richtung Süden, genauer gesagt in die Provence. Dort ist auch sein neuer Romanheld, Capitaine Roger Blanc, im Einsatz. Der erfolgreiche Korruptionsermittler aus Paris war degradiert und in den Süden strafversetzt  worden und lässt Leserinnen und Leser daran teilnehmen, wie er seine neue Heimat Fall für Fall entdeckt und kennenlernt.

Cay Rademacher lebt mit seiner Familie in der Nähe von Salon-de-Provence im Département Bouches-du-Rhône. Die hübsche Kleinstadt mit ihrer Burg und dem Moosbrunnen war auch Wohn-und Sterbeort von Nostradamus und spielt im aktuellen Krimi „Verlorenes Vernègues“ eine Rolle.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja