Krimitipp (Foto: dpa)

Benjamin Cors: "Schattenland"

Ulli Wagner  

Kurz vor dem Start des internationalen Filmfestivals wird der Festivalleiter ermordet. Und das ist nur der Auftakt zu einer Reihe von Verbrechen. Der neue Normandie-Krimi von Cors steckt voller Überraschungen und geht unter die Haut. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: "Schattenland"
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 12.11.2022, Länge: 06:49 Min.]
Krimitipp: "Schattenland"

Benjamin Cors
"Schattenland"
dtv
PB (Juli 2021) & TB (Februar 2022), 480 Seiten
ISBN: 978-3-423-21994-5
Preis: PB 16,95 Euro / TB 11,95 Euro
E-Book: 9,99 Euro
Hörbuch: dtv audio für 14,95 Euro mit Sascha Rotermund als Erzähler


Fazit


Krimigespräch: "Viel Glamour und viel Elend, viel Licht und viel Schatten"
Audio [SR 3, Moderation: Carmen Bachmann, 15.11.2022, Länge: 03:20 Min.]
Krimigespräch: "Viel Glamour und viel Elend, viel Licht und viel Schatten"

„Schattenland“ von Benjamin Cors ist ein poetischer und fast schon philosophischer Krimi.

Da geht es um Licht und Schatten, um Glamour und Glitzer, um Missbrauch und um gebrochene Kinderseelen. Die Planches von Deauville, alte Kirchen und die wilde Küste bilden die berauschende Kulisse für diesen Krimi mit Nervenkitzel und Hochspannung.

„Schattenland“ steckt voller Überraschungen und geht unter die Haut.

Ulli Wagner


Der Autor


Benjamin Cors (Foto: SR/Ulli Wagner)

Benjamin Cors

Benjamin Cors ist Deutsch-Franzose. Die Sommer seiner Kindheit hat er in der Normandie verbracht, mit den Großeltern mütterlicherseits, die aus dem Großraum Paris stammten, aber an der Côte Fleurie in der Nähe von Deauville ein Ferienhaus hatten.

Schon als kleiner Junge mochte er diesen leicht angerauten, fast schon nordischen Küstenstrich im ansonsten eher südlich anmutenden Frankreich, erzählt er im SR 3-Interview. Und Nicolas Guerlain, seine Hauptperson, sei ein bisschen so wie die Normandie: leicht melancholisch, etwas schwermütig, aber sehr interessant und liebenswert.

Auf die Idee zu dieser Krimi-Reihe kam Benjamin Cors durch „Die Marseille-Trilogie“ von Izzo, das Chanson „Deauville sans Trintignant“ und das Foto von Merkel und Sarkozy beim G8-Gipfel in der Normandie. Voilà: Meer, Musik, Melancholie und Personenschützer.

Für sein Debüt „Strandgut“ bekam Benjamin Cors 2016 den Friedrich-Glauser-Preis. „Schattenland“ ist der 6. Band dieser Normandie-Reihe.

Benjamin Cors ist „Nebenerwerbs-Autor“. Im Hauptberuf ist er politischer Journalist. Er hat viele Jahre aus Paris für die „Tagesschau“, die „Tagesthemen“ und den „Weltspiegel“ berichtet. Seit einigen Jahren arbeitet er wieder in Deutschland und zwar für den SWR in Mainz.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja