Krimitipp (Foto: dpa)

Arno Strobel: „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“

Ulli Wagner  

"Die Spur der Mädchen" ist der Auftakt der neuen Thriller-Reihe „Mörderfinder“ des saarländischen Erfolgsautors Arno Strobel. Und Strobel hat seinen Fallanalytiker Max Bischof mitgenommen. Der arbeitet jedoch nicht mehr für die Kripo, sondern als Privatermittler.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Krimitipp: „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 10.04.2021, Länge: 03:35 Min.]
Krimitipp: „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“

Arno Strobel
„Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“

Fischer Verlag
24.03.2021
TB, 352 Seiten
ISBN: 978-3-596-70051-6
Preis: 15,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro

Hörbuch
Argon Verlag, Erzähler: Dietmar Wunder
Preis: 19,95 Euro ungekürzt zum Download oder für 16,95 Euro gekürzt als MP3-CD


Fazit


„Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ ist ein krachender Auftakt einer vielversprechenden Reihe. Arno Strobel greift eines der brisantesten aktuellen Themen auf. Und die Hauptfigur Max Bischoff gewinnt immer mehr an Kontur auf dem Weg vom polizeilichen Fallanalytiker zum Privatdetektiv.

„Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ ist ein Pageturner, der unter die Haut geht.

Ulli Wagner


Der Autor

Arno Strobel (Foto: Fischer Verlag)

Arno Strobel

Arno Strobel ist Jahrgang 62 und stammt aus Saarlouis-Roden. Jahrelang hat der Saarländer als IT-Spezialist bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg gearbeitet. Auch noch, als seine Thriller sich bereits wochenlang auf den Bestsellerlisten halten konnten.

Sein erster erschien 2007 - da war Strobel schon 45 - unter einem Pseudonym. Seit 2010 kommt Jahr für Jahr ein Strobel-Thriller bei Fischer raus – immer im Januar. „Der Trakt“ war der erste Stand-Alone, „Toter Schrei“ heißt der aus 2019. Im September 2019 kam „Offline“ auf den Markt, im September 2020 „Die App. Sie kennen Dich. Sie wissen, wo Du wohnst“, die beiden bislang erfolgreichsten Strobel-Romane.

Arno Strobel: "Mit wachem Auge und ein bisschen Phantasie"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Eberhard Schilling/Arno Strobel, 13.04.2021, Länge: 03:42 Min.]
Arno Strobel: "Mit wachem Auge und ein bisschen Phantasie"
Hoher Besuch im SR 3-Studio. Im Gespräch mit Moderator Eberhard Schilling erzählt Arno Strobel über das Schreiben, sein Verhältnis zum Saarland und natürlich auch über sein neues Buch.

Der gebürtige Saarländer, der schon lange in der Nähe von Konz wohnt, schreibt auch Jugendromane und hat zusammen mit seiner Bestsellerkollegin Ursula Poznanski aus Österreich außerdem sehr erfolgreich drei Thriller veröffentlicht.

2017 startete Arno Strobel unter dem Motto „Im Kopf des Mörders“ eine Trilogie. Dabei arbeitet er zum ersten Mal mit professionellen Ermittlern, insbesondere mit dem Fallanalytiker Max Bischoff von der Kripo Düsseldorf.

Inzwischen hat Max Bischof dem KK 11 den Rücken gekehrt, lehrt an der Polizeihochschule und hat viel Freude daran, sein Wissen weiterzugeben. Aber er wird immer noch magisch angezogen von komplexen Fällen und getrieben vom Wunsch, den Mörder zu finden.

„Mörderfinder“ ist denn auch das Motto der neuen Reihe von Arno Strobel, der Auftakt heißt „Mörderfinder - Die Spur der Mädchen“.

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Jede Woche gibt es auf SR 3 einen neuen Krimitipp. Alle Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen und Nachhören.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja