Krimitipp (Foto: dpa)

Angelika Lauriel: „Tote Männer essen kein Gelato“

Ulli Wagner  

Diesmal gibt es einen Saar-Italo–Krimi. Geschrieben hat ihn die Köllertalerin Angelika Lauriel. „Tote Männer essen kein Gelato“ ist nicht nur höchst vergnüglich, sondern lädt auch noch zu einer Reise im Kopf ein. Unser Krimitipp der Woche.

Der wöchentliche Krimitipp auf SR 3 im "Samstagabend" - live zu hören immer in der Stunde zwischen 18.00 und 19.00 Uhr und dann dienstags nochmal in den "Bunten Funkminuten".


Audio

Krimitipp: „Tote Männer essen kein Gelato“
Audio [SR 3, Ulli Wagner, 11.04.2020, Länge: 03:39 Min.]
Krimitipp: „Tote Männer essen kein Gelato“

Angelika Lauriel
„Tote Männer essen kein Gelato“

Verlag: BoD
Februar 2020 /TB, 368 Seiten
ISBN: 978-3752866902
Preis: 12,99 Euro
E-Book 4,99 Euro


Fazit


Krimigespräch: "Ein schöner Krimi für den Urlaub im Kopf"
Audio [SR 3, Krimigespräch: Eberhard Schilling/Ulli Wagner, 14.04.2020, Länge: 02:40 Min.]
Krimigespräch: "Ein schöner Krimi für den Urlaub im Kopf"

Angelika Lauriel ist mit „Tote Männer essen kein Gelato“ ein amüsanter Saar-Italo–Krimi gelungen über tiefe Freundschaft und Vertrauen, Liebe und Eifersucht, Pläne und Hoffnungen. „Tote Männer essen kein Gelato“ steckt voller Sonne und Spannung und ist ein richtiger Urlaubskrimi für den Kopf.

Ulli Wagner


Die Autorin


Angelika Lauriel (Foto: Pressefoto)

Angelika Lauriel

Angelika Lauriel wurde 1967 in Saarbrücken geboren, ist in Heusweiler aufgewachsen und nach zahlreichen Auslandsaufenthalten wieder im Köllertal sesshaft geworden. Die Diplom-Übersetzerin und Mutter von drei Söhnen schreibt seit 2007 Kinder- und Jugendbücher sowie Liebes- und Kriminalromane. Seit Sommer 2016 unterrichtet sie „Deutsch als Zweitsprache“ Kinder und Jugendliche, die aus ihrer Heimat nach Deutschland geflüchtet sind. In ihrer Freizeit singt sie gerne, manchmal auch in einem Kammerchor, erzählt sie. Und ansonsten kümmert sie sich um ihre fünfköpfige Familie.

Als Autorin von Liebesromanen nennt sich die Köllertalerin Laura Albers. Diese Geschichten spielen vielfach in Frankreich, entweder direkt im Grenzraum oder in der Bretagne. Die Kinder- und Jugendbücher sowie die Krimis veröffentlicht sie unter ihrem Schriftstellernamen Lauriel, der sich aus ihrem Geburts- und ihrem Ehenamen zusammensetzt. Ihre inzwischen vier „ChicLit“- oder „Cosy-Crime“-Romane um Lucy Schober und Kommissar Frank Kraus spielen vorwiegend im Saarland, vor allem in der heimlichen Hauptstadt Saarlouis, der neueste, „Tote Männer essen kein Gelato“, allerdings weitgehend in Italien, genauer gesagt in der Region Kampanien.  

Ulli Wagner


Podcast & Archiv

SR 3-Krimitipp
Das Archiv
Die Krimitipps gibt es hier zum Nachlesen

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3krimitipp/feed.xml

Der SR 3-Krimitipp: Immer samstags in der Sendung "Der Samstagabend" und dienstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja