Die AG "Lebenswertes Völklingen" kümmert sich um eine Fläche der ehemaligen Martinskirche im Alten Brühl (Foto: SR / Isabel Sonnabend)

An der ehemaligen Martinskirche in Völklingen

mit Informationen von Isabel Sonnabend   04.06.2021 | 06:30 Uhr

Die AG "Lebenswertes Völklingen" hat im September 2019 eine Patenschaft für eine Fläche der ehemaligen Martinskirche im Alten Brühl übernommen, wo einst die Stadt Völklingen entstand. Mittlerweile hat sich einiges getan auf der brach liegenden Fläche, z. B. ist eine Blumenwiese entstanden. Gumo-Mobil-Reporterin Isabel Sonnabend war heute Morgen vor Ort, um mehr darüber zu erfahren.

Audio

An der ehemaligen Martinskirche in Völklingen
Audio [SR 3, Isabel Sonnabend, 04.06.2021, Länge: 07:45 Min.]
An der ehemaligen Martinskirche in Völklingen

Eine erste Ligusterhecke ist auch schon geplanzt. Die Wahl der beliebten Heckenpflanze habe auch einen ganz bestimmten Hintergrund, erklärt Alexander von der AG "Lebenswertes Völklingen": "Liguster hat man gerne im 18. und 19. Jahrhundert auf Friedhöfen im Bereich der Umzäunung gepflanzt und passend zu dieser Hecke haben wir auch schon einen ersten Schutzzaun errichtet."

Neben Alexander kümmern sich u. a. auch Walter, Ludwig und Jörg um die Gestaltung der Fläche. Gemeinsam wollen sie ein Paradies für alle Völklinger schaffen.

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 04.06.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja