Dirk Omlor alias Rudi Lauer (Foto: Dirk Omlor)

Ein Welthit auf Saarländisch - "Du bisch so wunnerscheen fa mich"

Lena Schmidtke / Onlinefassung: Corinna Kern   04.01.2023 | 09:59 Uhr

Welthits auf Mundart?! Die gab es 2022 auf dem Mundartsymposium von SR 3 Saarlandwelle und dem Landkreis St. Wendel. Dort coverten eingeladene Autoren, Liedermacher und Comedians bekannte Lieder in ihrer Mundart. Ein besonderes Highlight: Der gebürtige Homburger Dirk Omlor gab Joe Cocker's „You are so beautiful“ auf Saarländisch zum Besten – mit großem Lachpotenzial.

Das Mundartsymposium von SR 3 Saarlandwelle und dem Landkreis St. Wendel begeistert jedes Jahr aufs Neue. 2022 gab es Welthits auf saarländischer Mundart. Die eingeladenen Autoren, Liedermacher, Comedians und Co. sollten bekannte Lieder in ihre Mundart übersetzen. Für großes Lachpotenzial sorgte der Homburger Comedian Dirk Omlor alias Rudi Lauer mit der saarländischen Version des Joe Coker Klassikers "You are so beautiful".

Ein Klassiker auf Saarländisch

"Was könnte ich mit meiner Bühnenfigur Rudi Lauer, der so ein hemdsärmeliger Saarländer ist, was könnte der für einen Hit nehme?" Das fragte sich Omlor während der Vorbereitungen und schnell war klar, das muss Joe Cocker's "You are so beautiful" werden. Und dann wurde aus "You are so beautiful to me" zu "Du bisch so wunnerscheen fa mich".

Audio

„You are so beautiful“ auf Saarländisch
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 04.01.2023, Länge: 03:09 Min.]
„You are so beautiful“ auf Saarländisch

Die Nähe zum Saarländischen dränge sich quasi auf, so Omlor: Denn Joe Coker verwende in seinem Song nur wenige Wörter. Da liege die Vermutung nahe, dass der Engländer vielleicht saarländische Wurzeln haben könnte, so der Homburger scherzhaft. Dirk Omlor spielte damit und peppte den Lovesong mit saarländischer Mundart auf. Mit den anderen Künstlern beim Mundartsymposium im Mai 2022 hatte er sie in der Bosener Mühle einstudiert.

Beliebt beim Publikum

Das Publikum des Mundartsymposiums war begeistert. "Ich dachte mir: Das ist viel zu schade, um das wieder in der Schublade verschwinden zu lassen und so habe ich es in meinem Abendprogramm aufgenommen - als letzte Nummer vor der Pause“, sagt Omlor.

Das Ziel des Mundartsymposium von SR 3 Saarlandwelle und dem Landkreis St. Wendel ist damit erreicht: Künstler nachhaltig prägen und inspirieren, die Mundart wieder mehr im Land zu verbreiten. Auch nach knapp 30 Jahren zieht das Konzept – bei Dirk Omlor auf jeden Fall: "Das war eine ganz tolle Erfahrung. Ich war vorher noch nie so lange und intensiv mit Mundartkünstlern zusammen“, so der Homburger.

Ein Highlight im Kalender

Für Dirk Omlor alias Rudi Lauer ist das Mundartsymposium immer wieder ein Highlight: "Wenn ich das darbiete und beobachte, wie sich die Leute die Tränen aus den Augen wischen, bestätigt mich das. Ich habe immer riesigen Spaß mit der Nummer, die ohne das Mundartsymposium niemals entstanden wäre“.

Ein Thema in der Sendung "Bunte Funkminuten" am 04.01.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja