Elvis Presley bei einem Konzert in Las Vegas (Foto: dpa - Bildfunk)

Don't be cruel - Zum 45. Todestag von Elvis Presley

Frank Hofmann / Thomas Marx   20.08.2022 | 14:56 Uhr

Vor 45 Jahren ist Elvis gestorben. Nach all der Zeit ist es so, dass das kein Trauertag mehr ist, sondern eher ein Gedenktag, an dem der King, sein Andenken, seine Songs und sein "musikalisches Erbe" - gefeiert werden. Das macht auch SR 3 - mit dem Oldie-Abend "Elvis spezial".

Frank Hofmann spricht mit dem SR-Elvis-Experten Thomas Marx natürlich auch über den Todestag am 16. August 1977, an den sich viele noch erinnern. Es war ein unerwarteter Schlag. Ende Juni hatte Elvis das letzte Konzert gegeben, stand kurz vor Beginn der nächsten Tour Mitte August. Dazu kam es dann nicht mehr.

Unfassbar: auch 45 Jahre ist Elvis immer noch präsent in den Medien, bei Fans, im Radio. Seine Plattenfirma macht pro Jahr noch so um die 23 Millionen Euro Umsatz. Frank und Thomas reden natürlich auch über die ganzen Geschichten drum herum: über die Las Vegas-Jumpsuits, den Hüftschwung, bis zum legendären "Bananen Erdnussbutter Sandwich" Das war die erste Bestellung, die er seiner neuen Hausköchin Mary Jenkins abgegeben hatte.

Natürlich gibt es beim SR 3 Elvis spezial auch ganz viel Musik von Elvis. Und die war etwas Besonderes, weil für jeden was dabei war: Von Rock'n'Roll bis Gospel, Balladen, Film-Songs, Blues, 70er-Rock, und ganz einfach auch gute zeitlose Popmusik.

Kinotipp "Elvis"

Kinitopp: "Elvis"
Audio [SR 3, Christian Job, 23.06.2022, Länge: 02:49 Min.]
Kinitopp: "Elvis"
Elvis lebt - zumindest in den Herzen seiner Fans und nun auch wieder auf der Kinoleinwand. Der Film "Elvis" erzählt die Karriere des jungen Musikers von seiner Entdeckung bis hin zum Weltstar. Unser Kinotipp der Woche.


Der King zum Lesen

Buchtipp: Der King zum Lesen
Audio [SR 3, Christian Job (c) SR, 10.08.2022, Länge: 03:41 Min.]
Buchtipp: Der King zum Lesen
Am 16. August jährt sich zum 45. Mal der Todestag von Elvis Presley. Aber der King ist ja bekanntermaßen unsterblich und deshalb gibt es seine Hits immer wieder neu aufgelegt. Und es gibt auch immer wieder Bücher über ihn. Zwei stellt SR-Reporter Christian Job vor. Ein Sachbuch und einen Roman.

Faktenchecks, Zahlen, Gerüchte- wie alles genau abgelaufen ist mit der Karriere des Kings- erfahren Sie hier. Die Autorin ist in Deutschland Vorsitzende der "Elvis-Presley-Gesellschaft". Sie muss es also wissen.

Maria Hesterberg
"Elvis - populäre Irrtümer und andere Wahrheiten"

Klartext-Verlag
15.11.2021
TB, 120 Seiten
ISBN: 978-3-8375-2415-4
Preis: 16,95 Euro


Mark Childress: "Heartbreak Hotel" (Foto: Goldmann Verlag)

Ein amerikanischer Traum. Das Leben von Elvis. Von ganz unten nach ganz oben. Und ein tragisches Finale. Wenn das kein Stoff für einen Roman ist. Erfundene Geschichten gepaart mit echten Fakten. Ein Lesespaß.

Mark Childress
"Heartbreak Hotel"
Goldmann Verlag
Januar 1995
TB, 450 Seiten

  • ISBN-13: ‎978-3442423088
  • Nur noch antiquarisch erhältlich
  • Thema der Sendung "Oldie-Abend" am 20.08.2022

    Artikel mit anderen teilen


    Push-Nachrichten von SR.de
    Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

    Datenschutz Nein Ja