Inklusionsschaukel jetzt auch in Mettlach

Inklusionsschaukel jetzt auch in Mettlach

Lisa Krauser   12.03.2021 | 16:15 Uhr

Auf dem Spielplatz vor dem Mettlacher Rathaus steht nun eine sogenannte Inklusionsschaukel. Auf ihr können Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer gefahrlos schaukeln. Der Verein „Pro Inklusionsschaukeln“ aus Saarlouis-Fraulautern setzt sich dafür ein, dass im ganzen Saarland solche Geräte aufgestellt werden. Die Schaukel in Mettlach ist durch Spenden finanziert worden.

Im Prinzip handelt es sich bei der Schaukel um eine Plattform mit einer Rampe, die vor und zurück schwingt. Der Rollstuhl lässt sich auf dem Gerät so sichern, dass er nicht wegrollen kann. Mit bis zu zwei Personen kann man darauf schaukeln.  

Gutes Mobilitätstraining

Uwe Wagner, der Vorsitzende der des Landesverbands Selbsthilfe Körperbehinderter Rollstuhlfahrer, hat die neue Inklusionsschaukel in Mettlach als erster getestet. Das Schaukeln sei ein gutes Mobilisationtraining, sagt er.

Die Inklusionsschaukel in Mettlach sei mittlerweile die 13., sagt Peter Haffner vom Verein „Pro Inklusionsschaukel“. Die meisten gebe es bisher im Landkreis Saarlouis und im Landkreis Merzig-Wadern, unter anderem am Bostalsee und in Lebach.

Ein Schaukel kostet 6700 Euro, das Geld dafür kommt vor allem durch Spenden zusammen. In Mettlach hat zum Beispiel der Herzensengel-Beirat der Gemeinde den Löwenanteil übernommen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 12.03.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja