Rund um den Flughafen Saarbrücken (Foto: SR)

Nichts geht mehr

Michael Friemel   11.03.2019 | 10:45 Uhr

Nichts geht mehr für Reisende - so knapp drei Wochen lang auf dem Saarbücker Flaghafen. Und das alles für ein neues Notbremssystem für die kurze Lande-und Startbahn! Vorbei mit der Ruhe, Baulärm ist angesagt! Doch danach wird's ja auch wieder ruhiger, findet Michael Friemel.

Nachdem die Türkei angekündigt hat, dass künftig auch Touristen festgenommen werden könnten, hat das Auswärtige Amt die Reisehinweise für die Türkei verschärft. Der Flughafen Saarbrücken geht noch einen Schritt weiter! Von da aus kommen wir ab heute erst gar nicht mehr in die Türkei. Und nicht nur dorthin. Von Ensheim aus geht’s ab heute NIRGENDS mehr hin. Und das für ganze drei Wochen. Der Flugbetrieb ist eingestellt. Wegen einer Neubaumaßnahme. Und zwar auch im Dienste der Sicherheit. Denn – so sagt es der Betreiber ganz stolz: Sowas gibt’s in ganz Deutschland noch nicht. Eine Art Notfallspur am Ende der Landebahn, die das Drüberhinausschießen von Flugzeugen verhindern soll.

Gut, braucht man wahrscheinlich auch sonst nirgends. Außer auf unserer kurzen Bremsspur mit Notausstieg bisher im Ensheimer Tälchen.

Drei Wochen kein Flugbetrieb wegen Bauarbeiten. Für die Anwohner bedeutet das: Es wird wohl drei Wochen lang etwas lauter, als sonst. Vorbei isses mit der Ruhe, wenn am Megaflughafen nicht die zwei täglichen Maschinen kommen und gehen. Jetzt wird gebaggert!

Außerdem hat man ja angekündigt, dass Terminal und Betriebe auch während dieser Zeit geöffnet bleiben, sodass man zum Beispiel weiterhin im Flughafen seinen Urlaub buchen, oder ein bisschen aufs verlassene Flugfeld gucken kann. Und dazu, jetzt halten Sie sich fest, wird das Parken am Flughafen in dieser Zeit sogar kostenlos sein.

Liebe Ensheimer, Ihr tut mir so leid. Man wird Euch überrennen. Ich sehe schon die Staus auf den Abbiegespuren zum Flughafen. Aber denkt Euch einfach: Alles geht mal vorbei. Spätestens in drei Wochen wird’s wieder ruhiger. Wenn wieder geflogen wird.

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen