Friemeleien: Maskenstress an der Kasse

Maskenstress an der Kasse

Michael Friemel   12.04.2021 | 10:45 Uhr

Heute machen wir´s mal umgekehrt. Heute warte ich nicht auf Ihren Applaus, die in meinem Beruf üblich Währung. Heute klatsche ich mal! Aber nicht am Fenster, sondern hier. Und zwar für die, die in den Geschäften arbeiten.

Die anderen müssen da jetzt mal durch. Mit den anderen meine ich Sie, die Sie glauben, Ihre Maskenkritik tatsächlich im Geschäft an der Kassiererin oder dem Regaleinräumer auslassen zu müssen. Es ist doch fast unglaublich, dass es sogar nach über einem Jahr noch immer Menschen gibt, die es nicht verstanden haben. Dass man manchmal einfach die Klappe hält und tut, was einem gesagt wird.

Wer in ein Geschäft geht, hat dort Maske zu tragen. Und zwar nicht unter der Nase und dem Kinn, sondern drüber. Ich bekomme es ja immer nur am Rande mit, wenn - wie letzte Woche im Drogeriemarkt - die Kassiererin eine Oma drauf hinweist, und sich dann auch noch dumm anmachen lassen muss, dass Sie das doch gar nichts angehe.

Ihr tut mir echt leid! Ihr seid die an der Front. Die Politiker sitzen im Plenum, Eure Filialleiter sitzen im Büro, und in einen Wachdienst, der die Käufer kontrolliert hat man nicht investiert. Stattdessen verlangt man von Euch, dass Ihr auf die Einhaltung der Regeln achtet, dass Ihr bei Kontrollen die Verantwortung übernehmt und damit die Arschkarte habt.

Ihr müsst mit dummen Menschen über Sinn oder Unsinn diskutieren und bekommt was über Atemprobleme erzählt und Maskenunverträglichkeitsbescheinigungen vorgezeigt, von Leuten, die sich von Euch an der Kasse dann noch schnell vier Päckchen Zigaretten aus der Gitterbox holen lassen.

Eure Nerven hätte ich nicht. Ob für Euch jemand klatscht, ist Euch wahrscheinlich genauso egal, wie vielen Eurer Leidensgenossen in der Pflege. Ihr wollt eigentlich nur ordentlich Euren Job machen, ohne dabei für Dinge in der Verantwortung zu stehen, für die Ihr nicht bezahlt werdet.

Ich hab auch keine Lösung für Euch. Und keine Gehaltserhöhung. Aber ich bewundere Euch jedes Mal, wenn mir wieder einer an der Kasse in die Hacken fährt.

Und nen kleinen Tipp für mehr Gelassenheit trotz Wut in der Bux hab dann doch noch: Wenn Euch wieder ein Opa dumm kommt, stellt ihn Euch einfach komplett nackig vor. Nur mit Maske unter der Nase baumelnd. Sozusagen ein schrumpeliger Knatschsack mit FFP2-Bart.
Viel Spaß dabei – und weiter so!

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast

Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja