Heizkörper mit Thermostat (Foto: Pixabay/ri)

Life Hack für klamme Tage

Michael Friemel   04.11.2019 | 10:40 Uhr

Das hätte ich damals ja nicht gedacht, als das losging mit dem Friemeleien-Live-Programm. Dass ich selbst dabei so wertvolle Tipps mit nach Hause nehme...

Ob ich die Nummer mit dem Hochdruckreiniger vortrage, wo eigentlich immer ein Besucher noch ein paar hilfreiche Ratschläge in Bezug auf Wasserdruck, Sprühstrahleinstellung und Rolladenrunterlassen hat, oder ob ich von den Erfahrungen mit meiner Heizung berichte. Bei der Nummer habe ich in der Tat bisher am meisten vom Erfahrungsschatz der Besucher profitiert. Kennen se doch auch, oder? Das Problem mit der Heizung jetzt in der Übergangszeit. Sie sitzen an so einem regnerischen Novembertag im Haus und frieren, weil die Heizung einfach nicht anspringen will. Sie rufen einen Heizungstechniker an, und der sagt den wunderbaren Spruch: "Ei Herr Friemel, das is känn Wunner – drauße isses zu warm!"

Womit er fachlich fundiert auf die Funktionsweise des Außentemperaturfühlers hinweisen will. Leute! Das ist mir stinkegal, ob die Heizung jetzt ihrer Mission folgen und Energie sparen will. Mir ist kalt. Und ich habe das Haus und die Heizung bezahlt. Also will ich, dass die bollert, wann es mir passt, und nicht, wenn sie meint, es wäre jetzt angemessen. Ich setze mich doch nicht mit dem Rollkragenpullover in die Küche vors Ceranfeld, nur weil meine Heizung erkennt, dass es draußen eigentlich noch zu warm ist, um drinnen zu heizen.

Wie gut also, dass bei einer meiner letzten Lesungen ein Fußballtrainer vom örtlichen Kreisligaverein im Publikum war. Der hatte die Lösung! Vom gleichen Problem gepeinigt, war ihm schon vor einigen Jahren die glorreiche Idee gekommen, den Außenfühler so zu behandeln, wie einen gestrauchelten Außenverteidiger. So, wie er dem immer Eisspray auf die Wade tut, sprüht er seiner Heizung im Fröstelfall Eisspray auf den Außenfühler. Draußen isses zu warm und innen zu kalt? Ein beherztes Pfffffft auf den Sensor, und die Heizung brummt. Was soll ich sagen: Ich habs probiert, und es klappt.

Ma muss nur Idee hann! Friemel dankt.

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja