Junge Menschen (Foto: Pixabay)

Junggeblieben

Michael Friemel   07.03.2022 | 10:40 Uhr

Beim Blick in die Gesichter einiger Sportler bei der Olympiade in Peking habe ich mich doch glatt dabei erwischt, wie ich dachte: „Was für ´n Babyface. Das ist ja fast noch ein Kind.“ Ja, die werden immer jünger. Denkt man sich.

Als ich kürzlich im Flieger beim Piloten aber plötzlich genau das gleiche dachte, und mich deswegen ein leichtes Gefühl der Unsicherheit beschlich, musste ich über mich selbst schmunzeln … Kann es nicht vielleicht auch sein, dass in Wirklichkeit ich immer älter werde, und sich nur der Blick verschiebt?

"Friemeleien": Junggeblieben
Audio [SR 3, Michael Friemel, 07.03.2022, Länge: 01:52 Min.]
"Friemeleien": Junggeblieben

Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr muss ich mir das wohl eingestehen. Der Lungenfacharzt, mit dem ich letztens in einer Klinik ins Gespräch gekommen war – so jung, und schon Chefarzt. Oder der Landwirt aus dem östlichen Saarland, den ich da im Interview hatte – noch so grün auf den ersten Blick, aber beim genaueren Hinsehen schon dreifacher Papa, Hofbesitzer und Chef von 15 Mitarbeitern. Oder mein Bankberater. Er wirkt, als würde er selbst noch regelmäßig Taschengeld bekommen, aber erzählt mir was über Aktien und Co.

Es scheint eine Eigenschaft von uns Menschen zu sein, dass wir häufig das Gefühl haben, schon immer so alt gewesen zu sein, wie wir es gerade sind.

Manchmal erzählen mir SR 3-Hörer, dass wir nicht mehr so sehr ihre Musik spielen, sondern nur noch Lieder für ihre Kinder. Und wenn ich sie dann frage, seit wann sie denn SR 3 hören, sagen sie mir: „Ei von Aanfang aan! Sei bestimmt dreißisch Joohr!“ Und wenn ich sie dann noch frage, wie alt sie damals waren, höre ich oft „Ei fünfevierzisch“

Damals mochten Sie uns schon. Wundern sich aber heute darüber, dass ein Radiosender nicht mit ihnen älter werden kann.

Wahrscheinlich wird’s mir irgendwann genauso gehen. Aber bis dahin hab ich einen Supertrick, um mich weiterhin jung zu fühlen. Ich laufe einfach häufiger mit meinem großen Sohn durch die Stadt, und bilde mir ein, die Blicke der uns entgegenkommenden jungen Frauen gelten mir – das hilft!

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja