Michael Friemel vor der Kamera (Foto: SR)

Im Corona-Stream

Michael Friemel   18.05.2020 | 10:45 Uhr

Letzte Woche gab's eine Premiere: die Friemeleien live im Corona-kompatiblen Internet-Stream. Die anfängliche Skepsis wich bald der Erkenntnis, dass diese Form von Lesung durchaus auch ihre Vorteile haben kann.

Als die Veranstalter vor zwei Wochen gefragt haben, ob ich mir das vorstellen könne, hatte ich zunächst leise Zweifel. Ein Comedy-Programm ohne Publikum? Wie soll das denn funktionieren? Denn auch wenn meistens „Lesung mit Michael Friemel“ drübersteht, lese ich de facto im Laufe eines solchen Abends höchstens drei Geschichten aus den Büchern, während der Rest des Programms aus Interaktion mit dem Publikum besteht. Da gibt ein Wort das nächste, kommt man von Hölzchen aufs Stöckchen.

Trotzdem habe ich recht zügig zugesagt. Schließlich rede ich morgens im Radio und abends im Fernsehen auch seit Jahren ins Leere hinein, ohne die Tausenden auf der anderen Seite der Leitung zu sehen und zu hören.

Dass diese neue Auftrittsart aber sogar zahlreiche Vorzüge hat, wurde mir dann erst am Veranstaltungstag bewusst. Man hatte mir in der Stadthalle Merzig ein kleines Wohnzimmer auf die Bühne gezaubert. Davor standen zwei Kameras, die Halle war leer. Der erste positive Effekt war der leere Hallenparkplatz. Viele Künstler kennen das ja, wenn sie zu Ihrem Auftritt kommen. Aber wie schön war es, wie immer auf den letzten Drücker zu kommen, aber dieses Mal dennoch einen Parkplatz direkt am Bühneneingang zu bekommen. Viele Dinge, die einen ansonsten mit Publikum vor Herausforderungen stellen -  kein Problem. JEDE Pointe hat gesessen. Keiner ging zwischendurch raus aufs Klo und keiner wollte hinterher Smalltalk. Ich saß schon im Auto als der Abspann lief, und die Gage ist schon überwiesen.

Kinners – ich bin bereit: Wegen mir können wir diese Woche aus den Stadthallen in Dillingen, Neunkirchen und Homburg streamen. Ich muss vorher nur noch schnell e Bach …

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja