Foto: SR

Flohmarkt-Jubiläum

Michael Friemel   17.09.2018 | 10:40 Uhr

20 Jahre … ich kanns gar nicht glauben. 20 Jahre gibt’s ihn schon, unseren Flohmarkt im SR Fernsehen. Und 17 Jahre davon turne ich dort jetzt schon vor der Kamera rum. Als mich Kollegin Nadine Thielen letzte Woche für die Region am Mittag dazu interviewte und mich nach dem Erfolgsgeheimnis fragte, ist mir erst wieder bewusst geworden, dass ich das selbst gar nicht kenne.

Warum schalten Woche für Woche so viele Menschen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, um zu sehen, wie zwei Menschen hinter ner Menge alten Krempels stehen und mit Anrufern über die Größe von Stehlampen, den Stempel im Nacken von Puppen, und das Alter eines Nähkörbchens plaudern?

Und warum rufen sie in Scharen an, und kaufen im guten alten Fernsehen Dinge, die sie bei Ebay mit ein, zwei Klicks und dazu noch für vielleicht ein, zwei Euro weniger erstehen könnten?

Ich habe aber eine Vermutung, was das Erfolgsgeheimnis anbelangt. Vielleicht ist es die Faszination von der Nostalgie. Zum von der Nostalgie der angebotenen Artikel, aber mehr noch von der Faszination der nostalgischen Anmutung der Sendung. In einer Zeit, in der alles im Fernsehen virtuell ist, die meisten Fernsehstudios nur noch grüne Wände haben, auf die bewegte Bilder projiziert werden, stehen da zwei Menschen auf nem echten Teppich hinter einem echten Holzfass in einer Dekoration rum, die noch aussieht, wie Fernsehen vor zwanzig Jahren.

Und sie plaudern mit nicht gecasteten Anrufern live, spontan und ohne doppelten Boden über den Preis von Heringstöpfen und zu welchen Versandkosten der Puppenwagen auch nach Dresden verschickt werden kann.

„Sinn Sie nit der vumm Flohmarkt?“ Vor einiger Zeit hab ich mal gesagt, dass das die Frage im Supermarkt ist, über die ich mich am meisten freue. Daran hat sich bis heute nix geändert. Ich freu´ mich auf die nächsten zwanzig Jahre. Ich hab mal nachgerechnet. Wenn alles glatt geht, bin ich – wenn ich 40 jähriges Flohmarkt-Jubiläum hab – genau im richtigen Alter um meine letzte Sendung am Tag des Renteneintritts zu moderieren. Dann wäre ich das letzte, was in meiner letzten Sendung verhökert wird. Das könnte mir gefallen!

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen