Studiogespräch (Foto: SR)

„Das darf ma nit!“

Michael Friemel   25.05.2020 | 10:45 Uhr

Es gibt so ein paar Themen, bei denen man als Radiomoderator nicht gewinnen kann, bei denen man sich immer auf Glatteis bewegt...

Jäger, Fahrradfahrer, Veganer, berufstätige Mütter – die verstehen keinen Spaß - da drüber macht man im Radio keine Witze, das sorgt für Rüffel beim Brötchenkaufen und böse Leserbriefe in der Zeitung.

Ich habe auch ne vom Leben frustrierte Deutschlehrerin, die mir seit Jahren alle paar Wochen schreibt, dass ich ein Depp bin, weil ich im Radio immer sage „Ich bin Michael Friemel“ anstatt korrekterweise „Mein Name ist Michael Friemel.“ Ich hätte da Vorbildfunktion. Früher hab ich dann gebockt und nicht reagiert. Inzwischen hat sie auf Mail umgestellt und schreibt in Kopie stets auch meinen Chef mit an. Danach sag ich´s dann immer einmal richtig und hab für drei Wochen meine Ruhe. Bis sie wieder keinen Besuch von ihren Enkeln bekommt, und ich drunter leiden muss.

Und dann sind da noch die „Schön-Wetter“-Aufpasser. Was maße ich mir eigentlich an, bei den Wettervorhersagen von „schönem Wetter“ zu reden, wo doch „schön“ für jeden was anderes bedeutet. Sie glauben gar nicht, wie viele Menschen nix anderes zu tun haben, als wegen sowas beim Radio anzurufen, und sich zu beschweren. Und da sind die  „Die-Natur-braucht-den-Regen“-Skandierer noch gar nicht mit eingerechnet.

Heutzutage traut man sich schon gar nicht mehr, sich über eine Woche Sonnenschein zu freuen, weil man immer gleich die Mahner im Ohr hat, die zu ein bisschen mehr Objektivität auffordern. Natürlich würde ich Großgrundbesitzern und Bauern auch mal nötigen Regen gönnen – ich wäre ja selbst froh, wenn die Wasserrechnung in diesem Jahr etwas niedriger ausfiele als im Wässerungsjahr 2019. Aber in der Wettervorhersage bleibe ich bei Sonnenschein jetzt einfach mal bei der Formulierung, die die meisten von uns seit der Kindheit damit in Verbindung bringen: Es wird schön! Wenn´s etwas objektiver sein darf, gucken sie doch bitte auf das neutrale und stumme Sonnensymbol auf Ihrem Smartphone.

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja