Autobahn-Baustelle (Foto: dpa)

Darf ich Sie vorlassen?

Michael Friemel   23.07.2018 | 10:40 Uhr

Die Luxemburger haben vor ein paar Jahren ernst gemacht – ein geordneter Reißverschlussverkehr ist bei Ihnen eine Selbstverständlichkeit. Und sie haben die Missachtung der Regelung sogar gleich unter Strafe gestellt. Und zwar unter eine saftige!

Viele deutsche Autofahrer werden jetzt sagen: Na endlich zieht´s mal einer durch. Endlich bekommen alle, die erst auf den letzten Drücker versuchen, sich ganz vorne einzufädeln, eins aufs Dach – aber: Da muss ich sie enttäuschen, liebe Zeigefingerfahrer im Saarland. Es ist genau umgekehrt. IHR werdet eins aufs Dach bekommen in Luxemburg, für Eure Urdeutsche Mentalität schon möglichst früh rechts zu fahren, die linke Fahrbahn frei zu lassen, und nur ja niemanden reinzulassen, der bis ganz vorne durchgefahren ist! Denn genau ihr seid es, die den Verkehr aufhalten. Das zeigen großangelegte Studien, das zeigt aber auch der gesunde Menschenverstand. Dass es insgesamt schneller geht, wenn man beide Spuren nutzt, bis es nicht mehr geht, und sich dann zügig abwechselnd links rechts einer nach dem anderen einfädelt.

Aber bei uns ist es ja üblich, dass man auf der rechten Spur möglichst bewusst nicht mehr nach links guckt, und dann mit einem dreckigen Lächeln auf den Lippen ganz nah auf den Vordermann auffährt, um es den Gaunern auf der linken Spur aber mal so richtig zu zeigen.

Den Nicht-Reinlasser erkennt man übrigens auch im übrigen Leben an ganz typischen Verhaltensauffälligkeiten. An der Wursttheke vergisst er vor lauter Aufpassen, dass sich ja keiner vordrängelt, ganz was er eigentlich kaufen wollte.

Und im Flugzeug kontrolliert er die Sitzplatznummern der anderen Mitreisenden. Ob da auch wirklich alle am Gang sitzen, die auch Gang gebucht haben.

Vielleicht würde es schon reichen, wenn man dem Saarländer mal erklärt, dass es sich bei gepflegtem Reißverschlussverkehr um nichts Unanständiges handelt.

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen