22.11.21 40 Jahre Traumschiff

"40 Jahre Traumschiff"

  22.11.2021 | 10:40 Uhr

40 Jahre Traumschiff – was für ein Jubiläum. Als 1981 die erste Folge im Fernsehen vom Stapel lief, hätte ich nie gedacht, dass ich selbst mal an Bord sein würde – geschweige denn, dass ich mal als Decksteward durch die Flure laufen würde.

Nach vielen SR 3 Hörerkreuzfahrten mit dem Traumschiff Berlin wussten wir, dass die Geschichten von Wolfgang Rademann und seiner Filmcrew gar nicht mal von so weit hergeholt waren. Zwar hatten Käpt´n Hardy und Decksteward Mike - zumindest nicht wissentlich - weder Juwelendiebe noch betrogene Kaffeeplantagenbesitzerinnen an Bord. Aber schon beim Thema Heiratsschwindler würde ich meine Hand nicht mehr ins Feuer legen.

Liebe, Leid und Fernweh waren wie in der Fernsehserie auch bei unseren Hörerreisen fester Bestandteil einer jeden Kreuzfahrt. Absurde Begebenheiten ereigneten sich am laufenden Band. Schon unsere erste Einschiffung war ein Highlight. Eberhard Schilling und ich hatten uns für unsere Aufritte an Bord Kostüme beim Staatstheater geliehen. Diese waren gepaart mit unseren Blicken und unserem Auftreten aber offenbar so überzeugend, dass sogar die wirkliche Schiffscrew uns an Bord für echt hielt, und begeistert für ein Begrüßungsfoto mit den Neuen posierte.

Wie beim Original im TV huschten auch bei uns des Nachts manchmal Menschen vermeintlich ungesehen von Kabine zu Kabine, um zu kuscheln, mit wem sie eigentlich nicht kuscheln sollten. Aber mit eines der absurdesten Erlebnisse hatten Hardy und ich an einem Nachmittag auf See zwischen Venedig und Dubrovnik.

Als wir die Pianobar - den Yachtclub - betraten, winkte uns ein Fahrgast zu sich. Er war offenbar in ein Telefonat verwickelt und gestikulierte wild, wir mögen doch einmal schnell dazukommen. Ohne größere Vorwarnung drückte er uns sein Handy in die Hand und bat uns, seine Freunde, die gerade in großer Runde in einem Gasthaus auf dem saarländischen Gau versammelt seien zu grüßen und ein paar Worte mit ihnen zu wechseln.

Wir merkten recht schnell, dass wir in diesem Gasthaus auf Lautsprecher geschaltet waren und gaben alles. Wir plauderten brav und machten Witzchen und Späße. Kurz vorm Auflegen kam Hardy auf die Idee, mal zu fragen, was man denn dort im Gasthaus eigentlich feiere, worauf man uns antwortete: "Ei Ihr sinn graad uffm Imms vum Rudi aus der Schulstrooß debei …."

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast

Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja