Zu Gast in Wustweiler

  03.08.2011 | 14:40 Uhr

Am 18. August hat der Ü-Wagen von SR 3 Saarlandwelle Station in Wustweiler gemacht. An der Seelbachhalle in der Ortsmitte begrüßte SR 3-Reporter Uwe Jäger die Besucherinnen und Besucher und berichtete vom Leben in Wustweiler.

Treffpunkt Ü-Wagen

Zu Gast in Wustweiler

Am 18. August hat der Ü-Wagen von SR 3 Saarlandwelle Station in Wustweiler gemacht. An der Seelbachhalle in der Ortsmitte begrüßte SR 3-Reporter Uwe Jäger die Besucherinnen und Besucher und berichtete vom Leben in Wustweiler.

(17.08.2011) Der Übertragungswagen von SR 3 Saarlandwelle hat am Donnerstag in Wustweiler Halt gemacht. Einen Tag lang stand der Ortsteil von Illingen im Mittelpunkt des Programms von SR 3 Saarlandwelle.

Fotogalerie

Fotogalerie Wustweiler (Fotos: Herbert Eiden)  

 Fotogalerie Wustweiler
(Fotos: Herbert Eiden)

Wustweiler liegt im Herzen des Saarlandes und ist umgeben von Wäldern, Wiesen und Feldern. Die rund 2.600 Einwohner des Ortes pflegen noch ganz bewusst das dörfliche Leben. Man kennt sich, man kann sich aufeinander verlassen und natürlich feiert man auch gerne zusammen. Weit über die Ortsgrenzen hinaus ist Wustweiler für sein Dorffest und das Open-Air-Festival „Wuststock“ bekannt.

In Wustweiler soll ein Windpark mit vier riesigen Windrädern entstehen. Erst kürzlich hat sich daher in dem kleinen Ort daher eine Bürgerinitiative gebildet. Ihre Mitglieder sind nicht grundsätzlich gegen die Windräder vor ihrer Haustür, sie wollen bei der Planung nur ein Wörtchen mitreden. SR 3-Reporter Uwe Jäger sprach mit ihnen über ihre Bedenken und Sorgen.

Außerdem hat er über die vielen Vereine des Ortes berichtet. Unter anderem hat er einen Hobbyfilmer getroffen, der seit zwei Jahrzehnten das Dorfleben mit seiner Kamera dokumentiert. Auf dem Marktplatz hat er einen Nachbau eines Grubenstollens besichtigt und abschließend ein paar Runden auf der dorfeigenen Kegelbahn gekegelt.

Trennlinie

Blick in die Zukunft
Zum Ende des Tages in Wustweiler hat sich Uwe Jäger sportlich betätigt und auf der ortseigenen Kegelbahn ein paar Runden gegen Mitglieder des Kegelvereins Silberkranz gespielt. Seit 28 Jahren richtet der Verein jährlich an Christi Himmelfahrt ein Hobbykegelturnier aus. Abschließend hat er mit dem Ortsvorsteher Hans Dieter Schwarz geschaut, wie es in der Zukunft für Wustweiler aussieht.

"Blick in die Zukunft" [Uwe Jäger, Region am Nachmittag, 18.08.2011, Länge: 2:59 Min.]

Trennlinie

Das Bergmannsdorf Wustweiler
Auch in Wustweiler gibt es seit jeher Bergmannstradtionen. Mehrere Generationen von Wustweilerern arbeiteten in den umliegenden Gruben. Die St. Barbara Bruderschaft hat auf dem Marktplatz einen Bergbaustollen nachgebaut. Gemeinsam mit Gerhard Zewe hat sich Uwe Jäger Bergmannsluft geschnuppert und den Nachbau besichtigt. 

"Das Bergmannsdorf Wustweiler" [Uwe Jäger, SR 3-Kiosk, 18.08.2011, Länge: 4:20 Min.]

Trennlinie

Die Bürgermeisterwahlen stehen an
Am 23. Oktober ist in Illingen Bürgermeisterwahl. Amtsinhaber Armin König (CDU) ist seit 15 Jahren im Amt und kann sich eine dritte Amtszeit gut vorstellen. Sein Herausforderer von der CDU ist der Verwaltungsfachmann und erste Beigeordnete Christian Petry. Beide Kandidaten zeigen großes Engagement um die Gemeinde. Am Ende entscheidet der Wähler, wer von den beiden das Rennen macht. 

"Die Bürgermeisterwahlen stehen an" [Uwe Jäger, Region am Mittag, 18.08.2011, Länge: 3:13 Min.]

Trennlinie

Windpark auf dem Hähne Borre geplant
Die Landesregierung, allen voran die grüne Umweltministerin, wollen die erneuerbaren Energien im Saarland ausbauen. In den nächsten Jahren sollen 20 Prozent der Energie aus Sonnen- oder Windenergie gewonnen werden. In Wustweiler sollen ebenfalls Windräder entstehen. Bei einigen der Anwohner geht jedoch die Angst vor Lärmbelästigung um. Sie haben eine Bürgerinitiative gegründet. 

"Windpark auf dem Hähne Borre geplant" [Uwe Jäger, Region am Mittag, 18.08.2011, Länge: 3:08 Min.]

Trennlinie

Hobby-Film- und Video-Club
Im 2.600-Seelenort Wustweiler wird das dörfliche Leben bewusst groß geschrieben. Es gibt über 30 Vereine. Einer davon ist der Foto-Film- und Video-Club. Dessen Vorsitzender, Hans Spaniol, ist immer mit der Kamera dabei, wenn in dem kleinen Ort etwas passiert. Uwe Jäger hat ihn in seinem Filmstudio besucht. 

"Hobby-Film- und Video-Club" [Uwe Jäger, Bunte Funkminuten, 18.08.2011, Länge: 2:55 Min.]

Trennlinie

Wustweiler Briefe
Es heißt ja immer, dass die Saarländer nur ungern ihre Heimat verlassen und wegziehen. Doch oft geht es nicht anders. Damit die ehemaligen Wustweiler nicht so sehr vom Heimweh geplagt werden, hat man sich in dem kleinen Ort, wo heute unser Treffpunkt Ü-Wagen steht, etwas Besonderes überlegt: den Wustweiler Brief. Was es damit auf sich hat, erklärt Ü-Wagen-Reporter Uwe Jäger. 

"Wustweiler Briefe" [Uwe Jäger, Bunte Funkminuten, 18.08.2011, Länge: 2:45 Min.]

Trennlinie

Bei Opa Paul im Garten
Schon sehr früh am Morgen ist ordentlich Treiben am Treffpunkt Ü-Wagen. Die Wustweilerer pflegen Vereinskultur und feiern gern. Den Tag nutzen sie, um ein kleines Fest rund um den Treffpunkt Ü-Wagen auf die Beine zu stellen. Paul Mohr lebt schon immer in Wustweiler und kann von 80 Jahren Ortsgeschichte berichten. Früher war er selbst in vielen Vereinen aktiv. Uwe Jäger traf sich mit ihm in seinem Nutzgarten. 

"Bei Opa Paul im Garten" [Uwe Jäger, Guten Morgen, 18.08.2011, Länge: 3:10 Min.]

Trennlinie

Wustweiler - ein Ortsportät

Der Treffpunkt Ü-Wagen im August macht Station in Wustweiler, einem Ortsteil von Illingen im Kreis Neunkirchen. Durch diesen idyllischen Ort schlängelt sich der Seelbach. Einen Steinwurf davon weg freut sich SR 3-Reporter Uwe Jäger an der gleichnamigen Halle auf die Besucherinnen und Besucher. Im Ortsportait verrät er, was er bei seinen Recherchen im Vorfeld alles entdeckt hat. 

"Wustweiler - ein Ortsporträt" [Uwe Jäger, Guten Morgen, 18.08.2011, Länge: 2:35 Min.]

Trennlinie

Vorschau

Trennlinie

Der nächste Treffpunkt Ü-Wagen ist am 15. September 2011 in Löstertal im Kreis Merzig-Wadern.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja