Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl in Rehlingen-Siersburg  (Foto: SR/Florian Mayer)

Wer wird neuer Bürgermeister?

mit Informationen von Florian Mayer   29.08.2018 | 06:44 Uhr

Am 2. September ist in Rehlingen-Siersburg Bürgermeisterwahl. Zwei Kandidaten gibt es für die Nachfolge des langjährigen SPD-Bürgermeisters Martin Silvanus: Joshua Pawlak für die SPD und der Ralf Collmann als unabhängiger Kandidat. Zur Podiumsdiskussion am 29. August waren rund 650 Bürger in die Niedtalhalle gekommen. Und die wollten von den Kandidaten einiges wissen.

Podiumsdiskussion: Bürgermeisterwahl in Rehlingen-Siersburg
Audio [SR 3, Florian Mayer, 29.08.2018, Länge: 03:00 Min.]
Podiumsdiskussion: Bürgermeisterwahl in Rehlingen-Siersburg

Themen bei der Diskussion waren unter anderem der schlechte Handyempfang in den Ortsteilen, die damit auch verbundene, künftige Sicherung der Notfallversorgung, die Unterstützung der Vereine, die Gewerbeförderung und die Pflege der Friedhöfe. Pawlak und Collmann gaben sich bei ihren Antworten zwar kämpferisch. Inhaltlich zeigten sie auf dem Podium aber kaum Unterschiede. Beide betonten immer wieder die Dinge anpacken und verbessern zu wollen, stellten den Wert des gesellschaftlichen Miteinanders immer wieder in den Vordergrund. Konkrete Zusagen oder gar Versprechen ließ sich keiner der beiden Kandidaten entlocken.

Rund 14.000 Menschen leben in den zehn Ortsteilen von Rehlingen-Siersburg. Die Gemeinde gehört zum Landkreis Saarlouis.

Im Gemeinderat von Rehlingen-Siersburg verfügt die SPD mit 19 Sitzen über eine deutliche absolute Mehrheit. Die CDU ist mit elf Sitzen im Rat vertreten. Die Grünen konnten bei der Wahl 2014 zwei Sitze erringen und auch Die Linke ist mit einem Sitz im Gemeinderat vertreten.

Martin Silvanus  (Foto: Gemeinde Rehlingen-Siersburg)
Martin Silvanus

Seit Mitte der 80er Jahre ist auch das Bürgermeisteramt der Gemeinde fest in SPD-Hand. 1991 übernahm Martin Silvanus von Werner Raber die Amtsgeschäfte und die Rehlingen-Siersburger blieben ihm von da an treu. Im April diesen Jahres musste Silvanus aus gesundheitlichen Gründen nun aber vorzeitig den Ruhestand antreten.

Um seine Nachfolge bewerben sich zwei Kandidaten: Der 28-jährige Joshua Pawlak geht für die SPD ins Rennen. Der 56-jährige Ralf Collmann ist zwar Einzelbewerber und hat 99 Unterstützungsunterschriften sammeln müssen, er wird aber von der örtlichen CDU und den Grünen unterstützt. Dem SR sagte Collmann, dass er auch im Falle seiner Wahl in keinem Fall in eine Partei eintreten werde. Er wolle unabhängig bleiben.

Während sein Konkurrent Pawlak eher auf die „großen Themen“ wie online-Verwaltung, Neubaugebiete und mobiles Bürgerbüro im Wahlkampf setzt, will sich Collmann vor allem um die „kleinen Nöte“ der Bürger kümmern. Nach dem Vorbild Beckingen denkt er beispielsweise über einen „Gemeindediener“ auf 450 Euro-Basis nach, der dann etwa für saubere Containerstellplätze in den Dörfern sorgen könnte.

Ob Rehlingen-Siersburg weiter fest in SPD-Hand bleiben oder bald ein parteiloser Verwaltungschef im Rathaus sitzt, wird sich am Sonntag um 18 Uhr entscheiden.

Programmtipp: Einen Zusammenschnitt der Podiumsdiskussion gibt es am Samstag, 01. September um 10.00 Uhr auf AntenneSaar.


Die Kandidaten


Joshua Pawlak - SPD (Foto: Becker&Bredel)

Joshua Pawlak (SPD)

28-jährige Joshua Pawlak lebt in Gerlfangen. Er ist gelernter Industriekaufmann und arbeitet in der Personalentwicklung der VSE AG. Mit 20 begann er, sich parteipolitisch zu engagieren. Zuerst bei den Jusos in der Gemeinde, dann beim Ortsverein der SPD. Seit 2014 ist er Mitglied im Gerlfanger Ortsrat und im Gemeinderat von Rehlingen-Siersburg. Pawlak ist Beigeordneter und damit stellvertretender Bürgermeisters.


Ralf Collmann (Foto: Daniel Hürter)

Ralf Collmann (unabhängiger Kandidat)
Die 56-Jährige lebt mit seiner Familie in Rehlingen. Er arbeitet seit 40 Jahren in der kommunalen Verwaltung, davon seit über 30 Jahren in Rehlingen-Siersburg, wo er heute als Standesbeamter tätig ist. Er ist parteilos und bezeichnet sich selbst als „Vereinsmensch“.


Artikel mit anderen teilen