Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!

Die Tannenbäume im Einsatz

 

Bis zum 23. Dezember waren Tannenschilling und Tannenfriemel on tour, um Geschenke zu bringen. Geschenke zu Menschen, die von sich sagen: In diesem Jahr hab ich's wirklich verdient!

Hier werden Bäume wahr!
Oh Tannenbaum 2019

Gut drei Wochen lang waren die beiden SR 3-Edeltannen kreuz und quer im Saarland unterwegs und bringen Hörerinnen und Hörer von SR 3 Saarlandwelle Geschenke.


Besuch zum Abschluss


Audio: Bei Hannelore in Lebach

„O Tannenbaum“: Bei Hannelore in Lebach
Audio [SR 3, (c) SR, 23.12.2019, Länge: 03:40 Min.]
„O Tannenbaum“: Bei Hannelore in Lebach
Die Tannenbäume sind auf 180. Denn das hatte Hannelore aus Lebach uns in ihrer Bewerbung geschrieben: „Es ist meine letzte Bewerbung, denn seit Jahren bewerbe ich mich bei Euch, egal bei welcher Aktion. Glück hatte ich bisher noch nie. Andere sind ein paarmal dabei. Sorry, das musste einmal raus.“ Das lassen wir nicht auf uns sitzen, dachten sich Tannenfriemel und Tannenschilling. Sie zogen los, um unsere Hörerin zu bescheren und zu beschämen. Und dann haben sie die – in Wirklichkeit natürlich total nette – Dame mit Geschenken zugeschmissen: wertvolle Uhr, Theaterdinner, Radio, Schirm und, und, und... Schöner Abschluss einer schönen Aktion. SR 3 wünscht: frohe Weihnachten!

Die Tannenbäume sind auf 180. Denn das hatte Hannelore aus Lebach uns in ihrer Bewerbung geschrieben: „Es ist meine letzte Bewerbung, denn seit Jahren bewerbe ich mich bei Euch, egal bei welcher Aktion. Glück hatte ich bisher noch nie. Andere sind ein paarmal dabei. Sorry, das musste einmal raus.“

Das lassen wir nicht auf uns sitzen, dachten sich Tannenfriemel und Tannenschilling. Sie zogen los, um unsere Hörerin zu bescheren und zu beschämen. Und dann haben sie die – in Wirklichkeit natürlich total nette – Dame mit Geschenken zugeschmissen: wertvolle Uhr, Theaterdinner, Radio, Schirm und, und, und...

Schöner Abschluss einer schönen Aktion. SR 3 wünscht: frohe Weihnachten!


Besuche in der dritten Woche


Audio: Bei Gerhard und Gundolf in Köllerbach

"Oh Tannenbaum": Bei Gerhard und Gundolf in Köllerbach
Audio [SR 3, (c) SR 3 Oliver Hottong, 20.12.2019, Länge: 03:52 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Gerhard und Gundolf in Köllerbach
Gerhard und Gundolf aus Köllerbach hatten schon viel versprochen. Aber was die beiden Tannenbäume dann in ihrer Wohnung vorfanden übertraf alle Erwartungen. Die beiden haben sich und ihren Besuchern ein urgemütliches, extrem aufwändiges und überwältigendes Weihnachts-Deko-Paradies geschaffen. Selbst Tannenschilling, sonst privat eher der Weihnachts-Praktiker, zeigte hier am Ende seine emotionale Seite.

Gerhard und Gundolf aus Köllerbach hatten schon viel versprochen. Aber was die beiden Tannenbäume dann in ihrer Wohnung vorfanden übertraf alle Erwartungen.

Die beiden haben sich und ihren Besuchern ein urgemütliches, extrem aufwändiges und überwältigendes Weihnachts-Deko-Paradies geschaffen. Selbst Tannenschilling, sonst privat eher der Weihnachts-Praktiker, zeigte hier am Ende seine emotionale Seite.


Audio: Bei den Laabmännern in Rohrbach

"Oh Tannenbaum": Bei den "Laabmännern" in Rohrbach
Audio [SR 3, (c) SR 3 Oliver Hottong, 19.12.2019, Länge: 02:48 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei den "Laabmännern" in Rohrbach
Die "Laabmänner" vom Wanderverein Edelweiß in Rohrbach. Selbst die ansonsten ja dialektsicheren SR 3-Tannen mussten nachfragen, was das ist. Die Antwort war ganz einfach: Die kehre es Laab vor ihrer Hitt zusamme. Die "Hitt", das ist das Vereinshaus, dass die sieben gestandenen Männer bestens in Schuss halten. Und der Verein blüht. Darum haben sich die Jungs ihre O-Tannenbaum-Bescherung redlich verdient.

Die "Laabmänner" vom Wanderverein Edelweiß in Rohrbach. Selbst die ansonsten ja dialektsicheren SR 3-Tannen mussten nachfragen, was das ist. Die Antwort war ganz einfach: Die kehre es Laab vor ihrer Hitt zusamme. Die "Hitt", das ist das Vereinshaus, dass die sieben gestandenen Männer bestens in Schuss halten. Und der Verein blüht. Darum haben sich die Jungs ihre O-Tannenbaum-Bescherung redlich verdient. 


Audio: Bei Oma Maria in Ormesheim

"Oh Tannenbaum": Bei Oma Maria in Ormesheim
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 18.12.2019, Länge: 02:11 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Oma Maria in Ormesheim
Riesige Freude in Ormesheim: Die Enkel hatten Maria überzeugt, sich bei SR 3 zu melden. Weil es dieses Jahr keinen Stand mehr gab mit Tannenbäumen. So kam sie zu einem Tannenbaum der Saarlandwelle. Dafür bekamen Tannenfriemel und Tannenschilling Schinkenhörnchen. Und leise,m damit's nicht jeder mitkriegt, fügte Oma Maria noch hinzu: "zum Schnaps". Den mussten die Leistungstannen von SR 3 natürlich zurückweisen!

Riesige Freude in Ormesheim: Die Enkel hatten Maria überzeugt, sich bei SR 3 zu melden. Weil es dieses Jahr keinen Stand mehr gab mit Tannenbäumen. So kam sie zu einem Tannenbaum der Saarlandwelle.

Dafür bekamen Tannenfriemel und Tannenschilling Schinkenhörnchen, Kuchen, und leise,m damit's nicht jeder mitkriegt, fügte Oma Maria noch hinzu: "zum Schnaps". Den mussten die Leistungstannen von SR 3 natürlich zurückweisen!


Bei Sunee in Püttlingen

"Oh Tannenbaum": Bei Sunee in Püttlingen (Foto: Oliver Hottong)
"Oh Tannenbaum": Bei Sunee in Püttlingen

Sunee kommt aus Thailand und lebt in Püttlingen. Sie hat die beiden Tannenbäume sehr warm und freundlich empfangen. Und das, obwohl sie es gerade nicht leicht hat. Ihr Lebensgefährte ist vor kurzem gestorben, und niemand schenkt ihr was zu Weihnachten, fürchtet sie. Zum Glück gibt es da unsere beien Edeltannen....


Audio: Bei Lisa in Schiffweiler

"Oh Tannenbaum": Bei Lisa in Schiffweiler
Audio [SR 3, (c) SR 3 / Oliver Hottong, 16.12.2019, Länge: 02:30 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Lisa in Schiffweiler
Heute mal ein Klassiker. Lisa aus Schiffweiler ist Studentin. Was heißt: ihr fehlt's an Geld, vor allem dann, wenn es ans adventliche Geschenkekaufen geht. Die SR 3-Tannen haben da ausgeholfen. Und einen Baum gabs noch obendrein.

Heute mal ein Klassiker. Lisa aus Schiffweiler ist Studentin. Was heißt: ihr fehlt's an Geld, vor allem dann, wenn es ans adventliche Geschenkekaufen geht. Die SR 3-Tannen haben da ausgeholfen. Und einen Baum gabs noch obendrein. 

Zur zweiten Woche
Zur ersten Woche

Zurück zur Übersicht

Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!
Video [SR 3, (c) SR, 30.11.2018, Länge: 00:40 Min.]
Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!
Da sind sie wieder: Tannenfriemel und Tannenschilling durchkreuzen das Saarland, sie glitzern, sie blinken und sie … schenken! Die Beschenkten, das sind: Sie! Vom 3. Dezember, bis kurz vor Heiligabend gibt es täglich von SR 3 einen Weihnachtsbaum plus die Geschenke für darunter.

Die Tannenbäume im Einsatz

Hier werden Bäume wahr!
Oh Tannenbaum 2019
Hier können Sie sich bewerben.

Drei Wochen lang sind die beiden SR 3-Edeltannen kreuz und quer im Saarland unterwegs und bringen Hörerinnen und Hörer von SR 3 Saarlandwelle Geschenke.

Wenn auch Sie der Meinung sind: Das hab ich mir verdient - dann bewerben Sie sich! Erzählen Sie uns Ihre Geschichte und mit etwas Glück stehen dann vielleicht Tannenfriemel und Tannenschilling vor Ihrer Tür.


Besuche in der zweiten Woche


Audio: Bei Sandra in Bliesmengen-Bolchen

"Oh Tannenbaum": Bei Sandra in Bliesmengen-Bolchen
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 13.12.2019, Länge: 03:08 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Sandra in Bliesmengen-Bolchen
Die beiden SR 3-Tannen sind ein einem seltenen Zustand: Sie ringen nach Worten. So ein Gespräch haben sie bisher noch nicht führen müssen. Sandra aus Bliesmengen-Bolchen tauchte vor ihren staunenden Augen in acht Grad kaltes Wasser – in einer Regentonne auf ihrem Balkon. Und dort blieb sie für die nächsten zehn Minuten. Sandra ist nämlich leidenschaftliche Eistaucherin bei den „Merchweiler Seelöwen“. Sie trainiert gerade für die nächsten Weltmeisterschaften im Eisschwimmen. Und sie suchte eben nach einer möglichst praktischen, laufnahen Lösung. Was also für Friemel und Schilling eine eisige Sensation ist, das ist für Sandra tägliche Routine. Ab jetzt genießt sie diese Routine in Anwesenheit eines SR 3-Tannenbaums.

Die beiden SR 3-Tannen sind ein einem seltenen Zustand: Sie ringen nach Worten. So ein Gespräch haben sie bisher noch nicht führen müssen. Sandra aus Bliesmengen-Bolchen tauchte vor ihren staunenden Augen in acht Grad kaltes Wasser – in einer Regentonne auf ihrem Balkon. Und dort blieb sie für die nächsten zehn Minuten.

Sandra ist nämlich leidenschaftliche Eistaucherin bei den „Merchweiler Seelöwen“. Sie trainiert gerade für die nächsten Weltmeisterschaften im Eisschwimmen. Und sie suchte eben nach einer möglichst praktischen, laufnahen Lösung. Was also für Friemel und Schilling eine eisige Sensation ist, das ist für Sandra tägliche Routine. Ab jetzt genießt sie diese Routine in Anwesenheit eines SR 3-Tannenbaums.


Audio: Bei Karin in Blieskastel

"Oh Tannenbaum": Bei Karin in Blieskastel
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 12.12.2019, Länge: 03:35 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Karin in Blieskastel
Karin aus Blieskastel schaut zunächst mal skeptisch. Unsere zwei Leistungstannen schlagen ihr nämlich den harten Therapieweg vor. Karins Problem ist: Sie hat einen Tick. Seit Jahren sucht sie den perfekten Weihnachtsbaum. Jahr für Jahr. Sie testet und betrachtet so lange, bis sie ihn gefunden zu haben glaubt. Was schon manchen Händler den letzten Nerv gekostet hat. Tannenfriemel und Tannenschilling sagen, in diesem Jahr nimmst du unseren! Und der wird erst aus dem Netz gepellt, wenn es kurz vor Heiligabend ist und es für alles andere zu spät ist. Und dann ist der Baum einfach wie er nun mal ist, unperfekt und schön.

Karin aus Blieskastel schaut zunächst mal skeptisch. Unsere zwei Leistungstannen schlagen ihr nämlich den harten Therapieweg vor. Karins Problem ist: Sie hat einen Tick. Seit Jahren sucht sie den perfekten Weihnachtsbaum. Jahr für Jahr. Sie testet und betrachtet so lange, bis sie ihn gefunden zu haben glaubt. Was schon manchen Händler den letzten Nerv gekostet hat.

Tannenfriemel und Tannenschilling sagen, in diesem Jahr nimmst du unseren! Und der wird erst aus dem Netz gepellt, wenn es kurz vor Heiligabend ist und es für alles andere zu spät ist. Und dann ist der Baum einfach wie er nun mal ist, unperfekt und schön. 


Audio: In der der Nikolaus-Obertreis-Schule in Sankt Wendel

"Oh Tannenbaum": In der Nikolaus-Obertreis-Schule in Sankt Wendel
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 11.12.2019, Länge: 02:36 Min.]
"Oh Tannenbaum": In der Nikolaus-Obertreis-Schule in Sankt Wendel
Am Ende gabs Winke-Winke, davor war Aufruhr in der zweiten Klasse der Nikolaus-Obertreis-Schule in Sankt Wendel. Denn plötzlich war da Tannenbaumalarm. Claudia Marx wurde beschenkt; sie hilft seit vielen Jahren gehandicapten Kindern durch die Schule. Den Weihnachtsbaum, den Tannenfriemel und Tannenschilling vorbei gebracht haben, den lässt sie gleich in der Schule. Dafür gab' von den Kleinen eine Lied und ein Gedicht.

Am Ende gab es Winke-Winke, davor war Aufruhr in der zweiten Klasse der Nikolaus-Obertreis-Schule in Sankt Wendel. Denn plötzlich war da Tannenbaumalarm. Claudia Marx wurde beschenkt; sie hilft seit vielen Jahren gehandicapten Kindern durch die Schule.

Den Weihnachtsbaum, den Tannenfriemel und Tannenschilling vorbei gebracht haben, den lässt sie gleich in der Schule. Dafür gab' von den Kleinen eine Lied und ein Gedicht.


Audio: Bei Verena in Lebach-Thalexweiler

"Oh Tannenbaum": Bei Verena in Lebach-Thalexweiler
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 10.12.2019, Länge: 03:33 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Verena in Lebach-Thalexweiler
Erst war es Eigennutz, dann echtes Interesse. Tannenfriemel und Tannenschilling ging das nasskalte Wetter gehörig auf den Zeiger. Ehrlich gesagt wollten sie nur mal hin, wo es schön warm ist. Und da gabs dann die Bewerbung vom Verena und ihrem Heißmangel-Betrieb in Lebach-Thalexweiler. Aber kaum hörten die Brillen auf, beschlagen zu sein, fingen unsere Leistungstannen Feuer und wollten alles wissen über die Mangelwirtschaft. Höhepunkt: Sie durften dann sogar mal selbst ein Wäschestück durch die Maschine schicken.

Erst war es Eigennutz, dann echtes Interesse. Tannenfriemel und Tannenschilling ging das nasskalte Wetter gehörig auf den Zeiger. Ehrlich gesagt wollten sie nur mal hin, wo es schön warm ist. Und da gabs dann die Bewerbung vom Verena und ihrem Heißmangel-Betrieb in Lebach-Thalexweiler.

Kaum hörten die Brillen auf, beschlagen zu sein, fingen unsere Leistungstannen Feuer und wollten alles wissen über die Mangelwirtschaft. Höhepunkt: Sie durften dann sogar mal selbst ein Wäschestück durch die Maschine schicken.


Audio: Bei Henrik und Jeannette in Illingen

"Oh Tannenbaum": Bei Henrik und Jeannette in Alsweiler
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 09.12.2019, Länge: 02:47 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Henrik und Jeannette in Alsweiler
Henrik und Jeanette aus Alsweiler haben vor fünf Wochen geheiratet und damit "amtlich" gemacht, was sie schon seit ein paar Jahren haben, nämlich einen bunten und ziemlich gut gelaunten Patchworkhaufen. Die drei Kinder Emma, Lucie und Benjamin sind mittenmang dabei, dazu noch zwei Hunde, ein Hase und ein Pferd. Allerdings ist bei so viel Familie nicht viel Zeit übrig. Zum Beispiel zum Weihnachtsbaumkauf. Der fällt luxuriöserweise dieses Jahr aus, dank des Besuchs der beiden SR 3-Leistungstannen.

Henrik und Jeanette aus Alsweiler haben vor fünf Wochen geheiratet und damit "amtlich" gemacht, was sie schon seit ein paar Jahren haben, nämlich einen bunten und ziemlich gut gelaunten Patchworkhaufen. Die drei Kinder Emma, Lucie und Benjamin sind mittenmang dabei, dazu noch zwei Hunde, ein Hase und ein Pferd. Allerdings ist bei so viel Familie nicht viel Zeit übrig. Zum Beispiel zum Weihnachtsbaumkauf. Der fällt luxuriöserweise dieses Jahr aus, dank des Besuchs der beiden SR 3-Leistungstannen.

Zur dritten Woche
Zur ersten Woche

Zurück zur Übersicht

Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!
Video [SR 3, (c) SR, 30.11.2018, Länge: 00:40 Min.]
Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!
Da sind sie wieder: Tannenfriemel und Tannenschilling durchkreuzen das Saarland, sie glitzern, sie blinken und sie … schenken! Die Beschenkten, das sind: Sie! Vom 3. Dezember, bis kurz vor Heiligabend gibt es täglich von SR 3 einen Weihnachtsbaum plus die Geschenke für darunter.

Die Tannenbäume im Einsatz

Hier werden Bäume wahr!
Oh Tannenbaum 2019
Hier können Sie sich bewerben

Drei Wochen lang sind die beiden SR 3-Edeltannen kreuz und quer im Saarland unterwegs und bringen Hörerinnen und Hörer von SR 3 Saarlandwelle Geschenke.

Wenn auch Sie der Meinung sind: Das hab ich mir verdient - dann bewerben Sie sich! Erzählen Sie uns Ihre Geschichte und mit etwas Glück stehen dann vielleicht Tannenfriemel und Tannenschilling vor Ihrer Tür.


Besuche in der ersten Woche


Audio: Bei Petra in Illingen

"Oh Tannenbaum": Bei Petra in Illingen
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 06.12.2019, Länge: 02:58 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Petra in Illingen
Petra hat eine Tankstelle in Illingen und die SR 3-Tannen haben einen leeren Tank. Schon mal gut so weit. Dann, vor Ort stellten sie fest: Petra veranstaltet einen Weihnachts-Wohltätigkeits-Basar am Wochenende, und die Tannenbäume haben einen Geschenke-Korb. Also wurde Petra kurzerhand zu einer Beschenkten erklärt. Und die wird das Geschenk, nämlich einen Geldgutschein, gleich in die Spendenbox weiterleiten.

Petra hat eine Tankstelle in Illingen und die SR 3-Tannen haben einen leeren Tank. Schon mal gut so weit. Dann, vor Ort stellten sie fest: Petra veranstaltet einen Weihnachts-Wohltätigkeits-Basar am Wochenende, und die Tannenbäume haben einen Geschenke-Korb. Also wurde Petra kurzerhand zu einer Beschenkten erklärt. Und die wird das Geschenk, nämlich einen Geldgutschein, gleich in die Spendenbox weiterleiten.


Audio: Bei Martina in Sulzbach

"Oh Tannenbaum": Bei Martina Kiefer aus Brefeld
Audio [SR 3, (c) SR, 05.12.2019, Länge: 02:51 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Martina Kiefer aus Brefeld
SR3 Hörerin Martina erzählt zwar, dass sie sich statt ihres Ehemanns besser einen Wellensittich hätte zulegen sollen, aber ihr Pullover spricht eine andere Sprache. Und dass ihr Mann Hugo ihr im Haushalt nicht hilft, wie in ihrer Bewerbung behauptet, stimmt auch nur so halb – wenn sie ihm im Keller ein Bier holen geht, dann schaltet er ihr zum Beispiel auch mal freundlich im Treppenhaus das Licht an. Tannenfriemel und Tannenschilling fühlten sich in der Sulzbacher Wohnung der beiden jedenfalls liebevoll aufgenommen.

SR3 Hörerin Martina erzählt zwar, dass sie sich statt ihres Ehemanns besser einen Wellensittich hätte zulegen sollen, aber ihr Pullover spricht eine andere Sprache. Und dass ihr Mann Hugo ihr im Haushalt nicht hilft, wie in ihrer Bewerbung behauptet, stimmt auch nur so halb – wenn sie ihm im Keller ein Bier holen geht, dann schaltet er ihr zum Beispiel auch mal freundlich im Treppenhaus das Licht an. Tannenfriemel und Tannenschilling fühlten sich in der Sulzbacher Wohnung der beiden jedenfalls liebevoll aufgenommen.


Audio: Bei Anita in Marpingen

"Oh Tannenbaum": Bei Anita in Marpingen
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 04.12.2019, Länge: 02:41 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Anita in Marpingen
Anita, ihre Familie und ihre Freunde hatten sich so auf den Jahresurlaub 2019 gefreut. In die Türkei sollte es gehen, das Geld hatten sie zusammengespart. Aber der Reiseveranstalter war Thomas Cook. Und der ging wenige Tage vor Abflug Pleite. Weg war der Urlaub, weg war das Geld. Aus dem Radio hatte sie es erfahren. Und jetzt hat sie vom Radio eine kleine Wiedergutmachtung erfahren: Tannenfriemel und Tannenschilling haben einen launigen Auftritt hingelegt, einen schicken Baum abgeliefert und die Urlaubskasse für 2020 ordentlich gefüllt.

Anita, ihre Familie und ihre Freunde hatten sich so auf den Jahresurlaub 2019 gefreut. In die Türkei sollte es gehen, das Geld hatten sie zusammengespart. Aber der Reiseveranstalter war Thomas Cook. Und der ging wenige Tage vor Abflug pleite. Weg war der Urlaub, weg war das Geld. Aus dem Radio hatte sie es erfahren.

Und jetzt hat sie vom Radio eine kleine Wiedergutmachtung erfahren: Tannenfriemel und Tannenschilling haben einen launigen Auftritt hingelegt, einen schicken Baum abgeliefert und die Urlaubskasse für 2020 ordentlich gefüllt.


Audio: Bei Jutta in Einöd

"Oh Tannenbaum": Bei Jutta in Einöd
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 03.12.2019, Länge: 02:55 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Jutta in Einöd
Hier dürfen wir ausnahmsweise den Bewerbungstext, den SR 3-Hörerin Jutta aus Einöd uns geschickt hat, wörtlich wiedergeben. Weil schöner hätten wir’s auch nicht hingekriegt: Gestern hörte ich im Radio, was ich tun muss damit die Tannenbäume kommen! Schei... dachte ich seit gefühlt zehn Jahren hätte ich immer was gewusst. Dieses Jahr: Nichts! Da ich aber Zeit hatte, konnte ich etwas länger über dieses Jahr nachdenken. In all den Jahren davor gab es immer Höhen aber auch tiefe Tiefen, in diesem Jahr nicht. Deshalb komme ich zu dem Schluss: Es war ein tolles Jahr für mich gerade weil es nichts außergewöhnliches gab, nichts, gar nichts, nada. Und das ist gut so. Und wenn Sie kommen habe ich doch etwas aussergewöhnliches erlebt. Nur noch soviel von unserer Seite: Hat sie!

Hier dürfen wir ausnahmsweise den Bewerbungstext, den SR 3-Hörerin Jutta aus Einöd uns geschickt hat, wörtlich wiedergeben. Weil schöner hätten wir’s auch nicht hingekriegt:

"Gestern hörte ich im Radio, was ich tun muss damit die Tannenbäume kommen! Schei... dachte ich seit gefühlt zehn Jahren hätte ich immer was gewusst. Dieses Jahr: Nichts!  Da ich aber Zeit hatte, konnte ich etwas länger über dieses Jahr nachdenken. In all den Jahren davor gab es immer Höhen aber auch tiefe Tiefen, in diesem Jahr nicht.

Deshalb komme ich zu dem Schluss: Es war ein tolles Jahr für mich gerade weil es nichts Außergewöhnliches gab, nichts, gar nichts, nada. Und das ist gut so. Und wenn Sie kommen, habe ich doch etwas Aussergewöhnliches erlebt."

Nur noch soviel von unserer Seite: Hat sie!


Audio: Bei Karl-Otto in Kirkel

"Oh Tannenbaum": Bei Karl-Otto in Kirkel
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 02.12.2019, Länge: 03:19 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Karl-Otto in Kirkel
Der erste Beschenkte für dieses Jahr: Karl-Otto aus Kirkel. Das letzte Weihnachten ging bei ihm nach allen Regeln der Kunst in die Hose. Die Gans im Ofen wurde vergessen bis sie schwarz wurde. Doch die Katastrophe zog zwei gute Nachrichten nach sich. Erstens hat Karl-Otto ein Lied darüber geschrieben und zweitens kamen diesmal unsere beiden Promi-Tannen vorbei und haben ihm mit ihren Geschenken die diesjährige Weihnacht gehörig veredelt.

Der erste Beschenkte für dieses Jahr: Karl-Otto aus Kirkel. Das letzte Weihnachten ging bei ihm nach allen Regeln der Kunst in die Hose. Die Gans im Ofen wurde vergessen bis sie schwarz wurde. Doch die Katastrophe zog zwei gute Nachrichten nach sich. Erstens hat Karl-Otto ein Lied darüber geschrieben und zweitens kamen diesmal unsere beiden Promi-Tannen vorbei und haben ihm mit ihren Geschenken die diesjährige Weihnacht gehörig veredelt.


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja