Oh Tannenbaum... Hier werden Bäume wahr!

Die Tannenbäume im Einsatz

 

Bis zum 23. Dezember sind Tannenschilling und Tannenfriemel on tour, um Geschenke zu bringen. Geschenke zu Menschen, die von sich sagen: In diesem Jahr hab ich's wirklich verdient!

Hier werden Bäume wahr!
Oh Tannenbaum 2019
Hier können Sie sich bewerben

Drei Wochen lang sind die beiden SR 3-Edeltannen kreuz und quer im Saarland unterwegs und bringen Hörerinnen und Hörer von SR 3 Saarlandwelle Geschenke.

Wenn auch Sie der Meinung sind: Das hab ich mir verdient - dann bewerben Sie sich! Erzählen Sie uns Ihre Geschichte und mit etwas Glück stehen dann vielleicht Tannenfriemel und Tannenschilling vor Ihrer Tür.


Hier waren wir schon gewesen


Audio: Bei Verena in Lebach-Thalexweiler

"Oh Tannenbaum": Bei Verena in Lebach-Thalexweiler
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 10.12.2019, Länge: 03:33 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Verena in Lebach-Thalexweiler

Erst war es Eigennutz, dann echtes Interesse. Tannenfriemel und Tannenschilling ging das nasskalte Wetter gehörig auf den Zeiger. Ehrlich gesagt wollten sie nur mal hin, wo es schön warm ist. Und da gabs dann die Bewerbung vom Verena und ihrem Heißmangel-Betrieb in Lebach-Thalexweiler.

Kaum hörten die Brillen auf, beschlagen zu sein, fingen unsere Leistungstannen Feuer und wollten alles wissen über die Mangelwirtschaft. Höhepunkt: Sie durften dann sogar mal selbst ein Wäschestück durch die Maschine schicken.


Audio: Bei Henrik und Jeannette in Illingen

"Oh Tannenbaum": Bei Henrik und Jeannette in Alsweiler
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 09.12.2019, Länge: 02:47 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Henrik und Jeannette in Alsweiler
Henrik und Jeanette aus Alsweiler haben vor fünf Wochen geheiratet und damit "amtlich" gemacht, was sie schon seit ein paar Jahren haben, nämlich einen bunten und ziemlich gut gelaunten Patchworkhaufen. Die drei Kinder Emma, Lucie und Benjamin sind mittenmang dabei, dazu noch zwei Hunde, ein Hase und ein Pferd. Allerdings ist bei so viel Familie nicht viel Zeit übrig. Zum Beispiel zum Weihnachtsbaumkauf. Der fällt luxuriöserweise dieses Jahr aus, dank des Besuchs der beiden SR 3-Leistungstannen.

Henrik und Jeanette aus Alsweiler haben vor fünf Wochen geheiratet und damit "amtlich" gemacht, was sie schon seit ein paar Jahren haben, nämlich einen bunten und ziemlich gut gelaunten Patchworkhaufen. Die drei Kinder Emma, Lucie und Benjamin sind mittenmang dabei, dazu noch zwei Hunde, ein Hase und ein Pferd. Allerdings ist bei so viel Familie nicht viel Zeit übrig. Zum Beispiel zum Weihnachtsbaumkauf. Der fällt luxuriöserweise dieses Jahr aus, dank des Besuchs der beiden SR 3-Leistungstannen.


Audio: Bei Petra in Illingen

"Oh Tannenbaum": Bei Petra in Illingen
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 06.12.2019, Länge: 02:58 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Petra in Illingen
Petra hat eine Tankstelle in Illingen und die SR 3-Tannen haben einen leeren Tank. Schon mal gut so weit. Dann, vor Ort stellten sie fest: Petra veranstaltet einen Weihnachts-Wohltätigkeits-Basar am Wochenende, und die Tannenbäume haben einen Geschenke-Korb. Also wurde Petra kurzerhand zu einer Beschenkten erklärt. Und die wird das Geschenk, nämlich einen Geldgutschein, gleich in die Spendenbox weiterleiten.

Petra hat eine Tankstelle in Illingen und die SR 3-Tannen haben einen leeren Tank. Schon mal gut so weit. Dann, vor Ort stellten sie fest: Petra veranstaltet einen Weihnachts-Wohltätigkeits-Basar am Wochenende, und die Tannenbäume haben einen Geschenke-Korb. Also wurde Petra kurzerhand zu einer Beschenkten erklärt. Und die wird das Geschenk, nämlich einen Geldgutschein, gleich in die Spendenbox weiterleiten.


Audio: Bei Martina in Sulzbach

"Oh Tannenbaum": Bei Martina Kiefer aus Brefeld
Audio [SR 3, (c) SR, 05.12.2019, Länge: 02:51 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Martina Kiefer aus Brefeld
SR3 Hörerin Martina erzählt zwar, dass sie sich statt ihres Ehemanns besser einen Wellensittich hätte zulegen sollen, aber ihr Pullover spricht eine andere Sprache. Und dass ihr Mann Hugo ihr im Haushalt nicht hilft, wie in ihrer Bewerbung behauptet, stimmt auch nur so halb – wenn sie ihm im Keller ein Bier holen geht, dann schaltet er ihr zum Beispiel auch mal freundlich im Treppenhaus das Licht an. Tannenfriemel und Tannenschilling fühlten sich in der Sulzbacher Wohnung der beiden jedenfalls liebevoll aufgenommen.

SR 3-Hörerin Martina erzählt zwar, dass sie sich statt ihres Ehemanns besser einen Wellensittich hätte zulegen sollen, aber ihr Pullover spricht eine andere Sprache. Und dass ihr Mann Hugo ihr im Haushalt nicht hilft, wie in ihrer Bewerbung behauptet, stimmt auch nur so halb – wenn sie ihm im Keller ein Bier holen geht, dann schaltet er ihr zum Beispiel auch mal  freundlich im Treppenhaus das Licht an. Tannenfriemel und Tannenschilling fühlten sich in der Sulzbacher Wohnung der beiden jedenfalls liebevoll aufgenommen.


Audio: Bei Anita in Marpingen

"Oh Tannenbaum": Bei Anita in Marpingen
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 04.12.2019, Länge: 02:41 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Anita in Marpingen
Anita, ihre Familie und ihre Freunde hatten sich so auf den Jahresurlaub 2019 gefreut. In die Türkei sollte es gehen, das Geld hatten sie zusammengespart. Aber der Reiseveranstalter war Thomas Cook. Und der ging wenige Tage vor Abflug Pleite. Weg war der Urlaub, weg war das Geld. Aus dem Radio hatte sie es erfahren. Und jetzt hat sie vom Radio eine kleine Wiedergutmachtung erfahren: Tannenfriemel und Tannenschilling haben einen launigen Auftritt hingelegt, einen schicken Baum abgeliefert und die Urlaubskasse für 2020 ordentlich gefüllt.

Anita, ihre Familie und ihre Freunde hatten sich so auf den Jahresurlaub 2019 gefreut. In die Türkei sollte es gehen, das Geld hatten sie zusammengespart. Aber der Reiseveranstalter war Thomas Cook. Und der ging wenige Tage vor Abflug pleite. Weg war der Urlaub, weg war das Geld. Aus dem Radio hatte sie es erfahren.

Und jetzt hat sie vom Radio eine kleine Wiedergutmachtung erfahren: Tannenfriemel und Tannenschilling haben einen launigen Auftritt hingelegt, einen schicken Baum abgeliefert und die Urlaubskasse für 2020 ordentlich gefüllt.


Audio: Bei Jutta in Einöd

"Oh Tannenbaum": Bei Jutta in Einöd
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 03.12.2019, Länge: 02:55 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Jutta in Einöd
Hier dürfen wir ausnahmsweise den Bewerbungstext, den SR 3-Hörerin Jutta aus Einöd uns geschickt hat, wörtlich wiedergeben. Weil schöner hätten wir’s auch nicht hingekriegt: Gestern hörte ich im Radio, was ich tun muss damit die Tannenbäume kommen! Schei... dachte ich seit gefühlt zehn Jahren hätte ich immer was gewusst. Dieses Jahr: Nichts! Da ich aber Zeit hatte, konnte ich etwas länger über dieses Jahr nachdenken. In all den Jahren davor gab es immer Höhen aber auch tiefe Tiefen, in diesem Jahr nicht. Deshalb komme ich zu dem Schluss: Es war ein tolles Jahr für mich gerade weil es nichts außergewöhnliches gab, nichts, gar nichts, nada. Und das ist gut so. Und wenn Sie kommen habe ich doch etwas aussergewöhnliches erlebt. Nur noch soviel von unserer Seite: Hat sie!

Hier dürfen wir ausnahmsweise den Bewerbungstext, den SR 3-Hörerin Jutta aus Einöd uns geschickt hat, wörtlich wiedergeben. Weil schöner hätten wir’s auch nicht hingekriegt:

"Gestern hörte ich im Radio, was ich tun muss damit die Tannenbäume kommen! Schei... dachte ich seit gefühlt zehn Jahren hätte ich immer was gewusst. Dieses Jahr: Nichts!  Da ich aber Zeit hatte, konnte ich etwas länger über dieses Jahr nachdenken. In all den Jahren davor gab es immer Höhen aber auch tiefe Tiefen, in diesem Jahr nicht.

Deshalb komme ich zu dem Schluss: Es war ein tolles Jahr für mich gerade weil es nichts Außergewöhnliches gab, nichts, gar nichts, nada. Und das ist gut so. Und wenn Sie kommen, habe ich doch etwas Aussergewöhnliches erlebt."

Nur noch soviel von unserer Seite: Hat sie!


Audio: Bei Karl-Otto in Kirkel

"Oh Tannenbaum": Bei Karl-Otto in Kirkel
Audio [SR 3, Oliver Hottong, 02.12.2019, Länge: 03:19 Min.]
"Oh Tannenbaum": Bei Karl-Otto in Kirkel
Der erste Beschenkte für dieses Jahr: Karl-Otto aus Kirkel. Das letzte Weihnachten ging bei ihm nach allen Regeln der Kunst in die Hose. Die Gans im Ofen wurde vergessen bis sie schwarz wurde. Doch die Katastrophe zog zwei gute Nachrichten nach sich. Erstens hat Karl-Otto ein Lied darüber geschrieben und zweitens kamen diesmal unsere beiden Promi-Tannen vorbei und haben ihm mit ihren Geschenken die diesjährige Weihnacht gehörig veredelt.

Der erste Beschenkte für dieses Jahr: Karl-Otto aus Kirkel. Das letzte Weihnachten ging bei ihm nach allen Regeln der Kunst in die Hose. Die Gans im Ofen wurde vergessen bis sie schwarz wurde. Doch die Katastrophe zog zwei gute Nachrichten nach sich. Erstens hat Karl-Otto ein Lied darüber geschrieben und zweitens kamen diesmal unsere beiden Promi-Tannen vorbei und haben ihm mit ihren Geschenken die diesjährige Weihnacht gehörig veredelt.


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja