Der Start des SR 3-Programmmachertages

Ein Tag bei SR 3 Saarlandwelle

„Die Programmmacher – ein Tag beim SR“

 

Für Sie ist SR 3 ein Knopfdruck an Ihrem Radio – für uns ist es ein großes Stück Teamarbeit. Damit Sie hören können, was ein Land fühlt, wird bei uns hier mächtig in die Hände gespuckt. Für Donnerstag, 23. August, hatten wir einen Gast eingeladen, einen ganzen Tag lang zu beobachten, wie unser Radioprogramm entsteht.

Sich alles ganz genau ansehen und das SR 3-Team bei der Arbeit begleiten - darum ging es am 23. August bei: „Die Programmmacher – ein Tag beim SR“. Zehn Tage lang gab es die Möglicheit, sich für diesen ganz besonderen Tag bei SR 3 zu bewerben. Aus den zahlreichen Bewerbungen hat Fortuna Roland aus Bexbach ausgewählt, der uns einen ganzen Tag beim Programm machen über die Schulter geschaut hat.

Foto-Tagebuch vom Programmmachertag auf SR 3


Video


Video [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:14 Min.]
Ein Tag bei SR 3 Saarlandwelle
Roland Reichert aus Bexbach war einen tag lang bei SR 3 Saarlandwelle zu Gast und konnte live miterleben, wie Radio gemacht wird. Dabei konnte er Einblicke in alle Bereiche der Radiowelt erhalten.


Audios


Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:41 Min.]
Was ist denn ein Rechercheteam?
Die Frage stellte sich auch unser SR 3-Gast am Programmmachertag. Seine Vermutung: Es geht um Fälle, die es zu lösen gilt, so wie bei "Aktenzeichen XY". Und damit liegt er gar nicht so falsch. Es gibt Themen, die sind so komplex, dass man man die vielen Informationen nicht in einem oder zwei Tagen zusammentragen kann. Deshalb gibt es beim SR ein kleines aber feines Rechercheteam - bestehend aus Carolin Uhl und Niklas Resch. Die beiden haben die Aufgabe, all die Infos zusammenzutragen und dann für die SR-Programme so aufzubereiten, dass man auch komplexe Zusammenhänge gut verstehen kann.


Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:03 Min.]
Der Reportagewagen - das mobile Studio im Einsatz vor Ort
Radio machen heißt auch, viel unterwegs sein - für die Reporter, und auch für die Technik. Damit die Informationen und Beträge so schnell wie möglich gesendet werden können, gibt es den Reportagewagen. Er ist wie ein kleines Sendestudio. Und einer der Chefs an Bord, Manfred Jungmann, erklärt unserem SR 3-Programmmachertag-Praktikanten Roland, wie die so ein Reportagewagen-Einsatz abläuft.


Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:49 Min.]
Reporter - ein Beruf mit täglich neuen Herausforderungen
"Hören, was ein Land fühlt" - um das zu erfüllen, sind die Reporter von SR 3 Saarlandwelle im ganzen Land unterwegs. Eine von ihnen ist Nadine Thielen. Unserem SR 3-Gast beschreibt sie, wie so ein ganz normaler Tag eines Reporters aussieht und was diesen Beruf so besonders macht.

Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:17 Min.]
Wie arbeitet eigentlich ein Nachrichtenredakteur?
Radio ohne Nachrichten? Undenkbar. Einer, der am SR -Programmmachertag am 23. August im Einsatz war, ist Andreas Kindel. Er beschreibt unserem "Praktikanten" Roland, wie die Arbeit für die Nachrichten funktionert.


Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 02:19 Min.]
Producing - was ist das denn?
Zu Besuch bei Andree Werner. Er ist SR 3-Moderator und außerdem zuständig für das Producing. Doch was um alles in der Welt ist das eigentlich? Das wollte auch unser Programmmachertag-Praktikant Roland wissen.


Audio [SR 3, 23.08.2018, Länge: 01:57 Min.]
Wie kommt die Musik ins Radio?
Beim SR 3-Programmmachertag am 23. August gab es natürlich einen Besuch bei Michael Breit in der SR 3-Musikredaktion. Denn die Frage, die unseren "Praktikanten" Roland brennend interessiert war: "Wie kommt die Musik ins Radio?"

Artikel mit anderen teilen