Das Duell: Gillen oder Schwenken? Das Duell (Foto: SR)

Das Duell: Grillen oder Schwenken?

SR 3-Kochevent: Video, Fotos, Rezepte

  16.08.2021 | 18:00 Uhr

Was ist besser: Grillen oder Schwenken? SR 3 wollte es wissen. Dazu waren angetreten: Cliff Hämmerle und Eberhard Schilling am Grill, de Scherer Erwin am Schwenker. Das Fazit: Ein Kochvergnügen an der frischen Luft und ein Unentschieden. Wenn Sie Lust haben, selbst Hand anzulegen: Die Zutaten und Rezepte unseres Grill-Duell-Sommermenüs gibt es hier.

Video

Der Videomitschnitt vom Duell "Grillen oder Schwenken"
Video [SR 3, Felix Schneider, 15.08.2021, Länge: 115 Min.]
Der Videomitschnitt vom Duell "Grillen oder Schwenken"
Für alle, die das Duell im Livestream verpasst haben: Hier gibt es den Videostream zum Anschauen.


Fotogalerie

„Der Mensch denkt… Gott lenkt… der Saarlänner schwenkt“ sagt ein Sprichwort. Schwenken oder Grillen? Das ist die Frage. Die einen behaupten, dass ein Steak beim Schwenken besonders zart und saftig wird, weil es nur für kurze Momente intensiv die Hitze und Glut zu spüren bekommt. Andere wiederum sind davon überzeugt, dass ein saftiges Steak nur mit Grillen gelingt.

SR 3 hat sich der Herausforderung gestellt und am 15. August ein Kulinarik-Duell veranstaltet. Am Grill: Sternekoch Cliff Hämmerle und SR 3-Unterhaltungschef Eberhard Schilling. Am Schwenker: de Scherer Erwin. Wem gelingt das beste dreigängige Menü? Dem Grill-Team oder dem Schwenk-Profi? Es wurde angeheizt und dann zwei Stunden lang geschnippelt, mariniert, gegrillt und geschwenkt. Das Fazit: Beides macht Spaß und leckeres Essen.

Die Musik zum Kulinarik-Duell

Das Duell: Grillen oder Schwenken (Foto: SR/Felix Schneider/Pasquale D'Angiolillo)

Für die passende Musik zum Kulinarik-Duell sorgte die saarländische Formation MEP-Live. Die drei Vollblut-Musiker Mario Scheufler, Michael Ernesto Schmitt und Peter Weigerding präsentierten mit zwei Gitarren, Percussion und mehrstimmigem Gesang handgemachte Live-Musik vom Feinsten.


Das Grill-Duell-Menü


Die Zutaten für vier Portionen und die Zubereitung der drei Gänge hier für Sie zusammengestellt. Und egal, ob sie grillen oder schwenken - ein leckeres Sommermenü ist Ihnen garantiert.


Vorspeise: Römersalat mit Garnelen

Römersalat mit Garnelen (Foto: SR)

Zutaten Dressing
1 EL Senf
1 Eigelb
3 EL Kräuteressig
3 EL Naturjoghurt
4 St. Sardellen
1 St. Knoblauchzehe
50 ml Hanföl
½ Zitrone
30g Hartkäse
Salz, Pfeffer, Zucker
Thymian
2 St. Brötchen vom Vortag
50 g Butter / Öl

Zubereitung Dessing
Für das Dressing Sardellen und Knoblauchzehen mit etwas Salz kleinhacken und anschließend mit dem Messer zermahlen bis eine Paste entsteht. Eigelb, Senf, mit zur Paste geben und langsam miteinander verbinden. Essig und Joghurt hinzufügen und wieder vermischen. Nach und nach das Hanföl hinzufügen. Mit Zitronensaft verfeinern. Mit Salz und Pfeffer würzen und eine Prise Zucker hinzufügen. Die Brötchen in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Öl rösten. Knoblauch und Thymian noch hinzugeben.

Zutaten Salat
3 Römersalatherzen
6 Strauchtomaten
2 Knoblauchzehen
Je 2 Zweige Rosmarin und Thymian
100 ml Olivenöl
Prise Salz, Pfeffer
30 g Hartkäse
1 Prise Semmelbrösel

Zubereitung Salat
Die Tomaten vierteln und auf einem Blech oder einer Plancha verteilen. Olivenöl, Kräuter, Salz und Pfeffer über die Tomaten geben. Das Ganze auf dem Grill schmoren lassen.

Den Römersalat putzen, waschen und in Form bringen und gut trocknen. Den Salat mit dem Dressing in einer Schüssel mischen. Mit Tomaten, Brotwürfel und Hartkäse ausgarnieren.

Garnelen (Foto: pixabay)

Zutaten Garnelen
8 St. Garnelen/Gambas
Rosmarin, Thymian
Olivenöl
Salz, Pfeffer
30 g Hartkäse
1 Prise Semmelbrösel
1 Prise gehackte Pistazien

Zubereitung Garnelen
Die Garnelen/Gambas auf einen Spieß stecken, mit Rosmarin, Thymian und Olivenöl einpinseln und auf dem Grill goldgelb anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Semmelbrösel und Pistazien in der Pfanne hinzufügen und zu unserem Römersalat geben.


Hauptgang: Schwenkbraten mit Kartoffel-Gurken-Salat


Grillfleisch (Foto: dpa)
Grillfleisch

Zutaten Schwenkbraten
1kg Schweinenacken
2 Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehe
1 EL Senf
1 Tl Paprikapulver
1 Prise Salz, Pfeffer
Etwas Rosmarin, Petersilie und Thymian
100ml Pflanzenöl
1 Fl.  Bier ( zum Ablöschen usw…)

Zubereitung Schwenkbraten
Am Vortag: Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in Streifen schneiden. Die Kräuter waschen und fein hacken. Den Schweinenacken in ca. 200g schwere Steaks schneiden, mit dem Fleischhammer in Form klopfen und in eine Schüssel legen. Danach die Schwenker mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen und mit Senf bestreichen. Jetzt Zwiebel, Knoblauch und Kräuter darüberstreuen. Das Ganze nun mit dem Öl marinieren und einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

Den Rost vor dem Grillen mit etwas Öl bestreichen und über dem Feuer erhitzen. Wenn das Feuer fast niedergebrannt ist und eine schöne Glut hat, den Schwenkgrill etwas ablassen und die Steaks auflegen. Die „Schwenker“ von jeder Seite 10-15 Minuten schön saftig grillen und zwischendurch mit etwas Bier ablöschen und dem Rest der Marinade bepinseln.


Kartoffel-Gurken-Salat (Foto: pixabay)

Zutaten Kartoffel-Gurken-Salat
800g Kartoffel ( festkochend)
50ml  Weißwein Essig
100g magere Schinkenwürfel
100ml  Gemüsebrühe
1 EL Senf
2  Schalotten ( geschält und gewürfelt )
Prise Salz, Pfeffer, Zucker und Muskatnuss
2 EL  Mayonnaise (siehe unten)
1 Salatgurken, entkernt
2 Zweige frische Petersilie und Thymian
1  Frühlingszwiebeln
10  Cocktailtomaten, halbiert
50ml Leinöl

Zubereitung Zutaten
Kartoffeln ca. 20 Minuten in Salzwasser kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffel pellen. Danach die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Schinkenwürfel und Zwiebel in Pflanzenöl goldgelb anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen. Essig und Senf dazugeben. Petersilie und Thymian grob hacken und ebenfalls dazugeben. Etwas Muskatnuss dazureiben, mit Zucker und Pfeffer abschmecken. Das Ganze mischen und ca. ein bis zwei Stunden ziehen lassen. Kurz vorm Servieren die entkernten und in breite Streifen geschnittenen Gurken und die halbierten Cocktailtomaten hinzugeben. Zum Schluss das Leinöl hinzugeben.


Zutaten Mayonnaise
1 Eigelb
1 EL Essig
1 EL Senf
150ml Öl
1 Spritzer Zitronensaft
Salz

Zubereitung Mayonnaise
Eigelb, Essig und Senf zusammenrühren. Dann das Öl unter ständigem Rühren in einem dünnen Strahl hinzufügen. Wichtig: Damit die Mayonnaise gelingt, müssen alle Zutaten die gleiche Temperatur haben – am besten Zimmertemperatur. Dann mit Zitronensaft und etwas Salz abschmecken.


Dessert: Rostiger Ritter


Rostiger Ritter (Foto: pixabay)

Zutaten Rostiger Ritter
4 trockene Brötchen ( vom Vortag )
2 Eier
200ml Milch
2 El Zucker
1 Prise Zimt
100g  Semmelbrösel
2EL Butter

Zubereitung Rostiger Ritter
Die Brötchen halbieren und in der Milch einweichen. Danach durch die verquirlten Eier ziehen und in den Semmelbrösel wenden. Die Butter auf einem Blech oder einer Plancha auf dem Grill erhitzen und die Brötchen mit dem Zucker darin goldgelb und knusprig braten. Zum Abschluss noch mit Zimt bestreuen für den Geschmack und die rostige Farbe.

Tipp: Vanillesoße oder Vanilleeis dazu reichen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja