"Land und Leute": Todesursache unnatürlich?

Todesursache unnatürlich?

"Land & Leute" am 22. August

 

Das unsichere System der Leichenschauen - ein Feature von Frank Hofmann. Zu hören am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle und im Anschluss auch als SR 3 Podcast und auf YouTube.

Sendung: Sonntag 22.08.2021 12:30 Uhr

Ein Feature von Frank Hofmann

Eine Studie der Universität in Münster aus dem Jahr 1997 kommt zu dem Ergebnis, dass jährlich rund 1.200 Morde und Tötungsdelikte in Deutschland nicht entdeckt werden. Eigentlich sollte diese Zahl einen Aufschrei quer durch alle gesellschaftlichen Schichten auslösen. Offenbar gibt man sich aber damit zufrieden.

Seit den 1980er Jahren wird bereits darüber diskutiert, wie man die Qualität von Leichenschauen verbessern kann. Passiert ist seither nur wenig.

Halbherzige Gesetzesnovelle 

Mit der Novellierung des Saarländischen Bestattungsgesetzes im Februar dieses Jahres ist für das federführende Gesundheitsministerium die Sache erledigt. Jetzt würden leichenschauende Ärzte besser geschult, Meldepflichten seien verschärft worden. Der Wortlaut des Gesetzes in diesen Punkten ist aber schwammig, eine Kontrollinstanz wird nicht genannt. 

Professionalisierung der Leichenschauen

Aus anderen Ministerien, von Rechtsmedizinern und Kriminalbeamten kommt dagegen die Forderung, das System der Leichenschauen auf neue Füße zu stellen. Das Beispiel des Coroners etwa in den USA und England wird angeführt. Dabei handelt es sich - je nach Ausgestaltung - um eine Art eigenständigen Ermittler, um einen Rechtsmediziner, der sich jede Leiche anschaut und selbst Ermittlungen einleiten kann. Eine derzeit hoheitliche Aufgabe der Staatsanwaltschaft.

SR 3-Reporter Frank Hofmann hat mit Vertretern aller Bereiche gesprochen. In seiner Reportage “Todesursache unnatürlich? Das unsichere System der Leichenschauen” nimmt er Sie mit zu einer Obduktion in der Rechtsmedizin der Universitätsklinik in Homburg, in die Praxis eines Hausarztes in Völklingen, der häufig Leichenschauen durchführen muss, in ein Bestattungsunternehmen in Homburg und zum Kriminaldauerdienst im Landespolizeipräsidium Saarbrücken.

„Land und Leute“ am 22. August 2021 um 12.30 Uhr, auf SR 3 Saarlandwelle.

Im Anschluss an die Sendung auch als SR 3 Podcast und auf YouTube abrufbar.


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja