Frau am Fenster (Foto: dpa/Fabian Sommer)

Long-Covid-Therapie: Der mühsame Weg zurück ins Leben

"Land & Leute" am 12. September

 

Viele Menschen, die eine Corona-Infektion hatten, leiden unter Long-Covid - kämpfen also auch Monate nach der Erkrankung mit Spätfolgen wie permanente Erschöpfung und extreme Kurzatmigkeit. Steffani Balle hat drei Betroffene auf ihrem Weg zurück ins Leben begleitet. Zu hören am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle und auch als SR 3 Podcast und auf YouTube abrufbar.

Sendung: Sonntag 12.09.2021 12:30 Uhr

Ein Feature von Steffani Balle

Sandra ist 42, examinierte Altenpflegerin, alleinerziehende Mutter von vier Kindern und gerade im Saarland in der stationären Long-Covid-Reha. Die ehemalige Leistungssportlerin übt gerade, wieder mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen zu können, ohne dass sie vor Schwindel umfällt.

"Land und Leute": Long-Covid-Therapie - Der mühsame Weg zurück ins Leben
Audio [SR 3, Steffani Balle, 10.09.2021, Länge: 03:09 Min.]
"Land und Leute": Long-Covid-Therapie - Der mühsame Weg zurück ins Leben

Sigrid, 49, Kinderkrankenschwester, war die erste Covid-Patientin im Saarland, die beatmet werden musste. Sie hat die Akut-Phase nur knapp überlebt. Nach stationärer Reha kämpft sie sich nun mithilfe ambulanter Therapien zurück ins Leben.

Vom Wieder-Arbeiten-Gehen sind beide Frauen weit entfernt.

Armin ist 63, Unternehmensberater und selbständig tätig. Ihn hat die Krankheit nicht ganz so schwer akut erwischt. Monate später aber wieder umgehauen: ständige Müdigkeit, Kurzatmigkeit und vor allem Angst, dass das nie wieder weggeht. Auf einen Termin bei der Spezial-Sprechstunde an der Uniklinik wartet er seit Monaten und noch bis Oktober. Aber: Seit der Impfung im Mai haben sich seine Symptome schlagartig gebessert.

Drei Schicksale, die die Bandbreite von Long-Covid oder Post-Covid aufzeigen: Patientinnen und Patienten mit geringen akuten Beschwerden fallen später in ein tiefes Krankheitsloch, schwer Erkrankte rappeln sich unterschiedlich schnell auf. Andere warten, wissen nichts davon, wo und wie ihnen geholfen werden kann.

Ratlosigkeit, in die eine erst Mitte August erarbeitete Leitlinie zur Diagnose und Behandlung von Long-Covid etwas Ordnung bringt. Aber auch die steckt noch voller Fragezeichen.

„Land und Leute“ am 12. September um 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als Podcast und auf YouTube abrufbar.


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja