"Land und Leute": Frau Sonnabend reist … zur Pferde-Ziegen-Alm

Frau Sonnabend reist … zur Pferde-Ziegen-Alm

"Land & Leute"

 

Beschaulich an der französischen Grenze, mitten im Grünen zwischen Kornfeldern, liegt die Pferde-Ziegen-Alm in Nassweiler/Großrosseln. Sie ist eine Art Gnadenhof mit etwa 70 Tieren. Und sie ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche, die Schwieriges erlebt haben, mit den Tieren eine Auszeit vom Alltag erleben können. Wo Menschen und Tiere zusammen heilen - das Feature am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als Podcast und auf YouTube.

Sendung: Sonntag 28.03.2021 12.30 Uhr

Ein Feature von Isabel Sonnabend

Wiederholung aus Anlass des Kurt-Magnus-Preises für die Autorin

Die Pferde-Ziegen-Alm in Naßweiler (Foto: SR/Isabel Sonnabend)
Simone Hinnüber mit ihren Ziegen

Viele Pferde und Ziegen sind auf der Pferde-Ziegen-Alm gelandet, nachdem sie gerettet worden sind: von illegalen Tiertransporten, vor dem Schlachthof, nach einem Leben im Zoo, von Tierschutzvereinen an den unterschiedlichsten Orten der Welt.

Die Pferde-Ziegen-Alm in Naßweiler (Foto: SR/Isabel Sonnabend)
Simone Hinnüber mit zwei ihrer Pferde

Betrieben wird die Alm von Guido Karrer und Simone Hinnüber. Beide haben sich durch einen Zufall und eigene persönliche Schicksalsschläge kennengelernt. Mit viel Herz und Seele bauen sie den Hof aus und arbeiten dort in ihrem Verein „Pferde-Ziegen-Alm Nassweiler e.V.“ mit Kindern und Jugendlichen zusammen, die selbst oft einiges erlebt haben.Neben Almfesten, Ausflügen und Reitstunden ist ihre Mission, Tiere und Menschen zusammenzubringen, damit sie miteinander heilen und sich gegenseitig durch ein Stück Alltag begleiten können.

Was das bedeutet und wie sie gemeinsam auf dem Hof ihre Zeit verbringen, erzählt Isabel Sonnabend in ihrem Feature "Frau Sonnabend reist … zur Pferde-Ziegen-Alm". Es ist der fünfte Teil der Reihe „Frau Sonnabend reist“, die aus der Zeit mit dem „GuMo-Mobil“ bei SR 3 entstanden ist. Es ist eine Liebeserklärung an all die Geschichten dort draußen, die darauf warten, entdeckt und an dieser Stelle weitererzählt zu werden.

Das "Land und Leute"-Feature am 28. März 2021 um 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als SR 3-Podcast und auf YouTube.


Kurt-Magnus-Preis 2001 für Isabel Sonnabend

Die Laudatio

Auszeichnung
SR 3-Reporterin Isabel Sonnabend erhält Kurt-Magnus-Preis
SR-Reporterin Isabel Sonnabend ist am 26. März mit dem Kurt-Magnus-Preis der ARD 2021 ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Videokonferenz erhielt sie den zweiten Preis. Dieser ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Federführung für den Nachwuchspreis innerhalb der ARD hat der Hessische Rundfunk.

Nähe – das kann Radio so gut wie kein anderes Medium – trotz aller digitaler Konkurrenz. Denn ohne Kamera, Fotoapparat oder Linse eines Handys öffnen sich die Menschen leichter, geben sich natürlicher, haben weniger Hemmungen. Dafür braucht es aber immer jemanden, der diese Nähe herstellen kann. Isabel Sonnabend vom SR kann das par Exzellenz. Mit einem alten Bulli, dem GuMo Mobil der SR 3 Morgenshow, besucht sie ihre Hörerinnen und Hörer und holt die spannendsten Geschichten aus deren Leben hervor: Isabel Sonnabend schafft echte Hörerlebnisse, Reportagen wie sie sein müssen.
Bei einem ihrer Gumo Mobil-Einsätze besucht sie eigentlich nur einen alten Tabakladen, in unseren Köpfen aber gehen wir mit ihr zusammen auf eine Zeitreise und tauchen ein in eine Welt der Gerüche, Geräusche und Geschichten aus einer vergangenen Zeit: O-Ton einspielen
So schön kann entschleunigtes Erzählen sein. Isabel Sonnabend ist frisch, zugewandt, neugierig. Sie hört zu und stellt die richtigen Fragen. Und als wäre das nicht genug: Vielseitig ist sie auch. So erklärt sie mit einer gehörigen Portion Humor den geneigten Instagram-Followern des SR in schlanken 1.10 warum Forellen politisch sind und was sie mit Franz Schubert und Christian Friedrich Daniel Schubart zu tun haben. Der zweite Platz des Kurt-Magnus-Preises geht an Isabel Sonnabend.


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja