Tour du Ruanda (Foto: Jana Haus/Marc Drumm)

Aufsatteln für Afrika

 

Vor sechs Jahren gründeten die beiden Saarländer Timo Schäfer und Mathias Schnapka ein ganz besonderes Radsportteam: Bike AID. Die Idee: Radsport als Chance für talentierte afrikanische Fahrer. Im Februar nahm das Team an der Tour du Ruanda, der Tour de France Afrikas, teil. SR-Reporter Marc Drumm hat sie begleitet. Das Feature am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss auch als Podcast und auf YouTube.

Sendung: Sonntag 05.04.2020 12.30 Uhr

Ein Feature von Marc Drumm

Eindrücke von der Tour du Ruanda

Kein Radreifen möchte gerne da drüber: großes, kantiges Kopfsteinpflaster, teils nur lose verlegt. Diese holprige, 300 Meter lange und über 20 Prozent steile Rampe stellt sich den Profis mitten in Ruandas Hauptstadt in den Weg. Die Wall of Kigali, das Radsportmonument Afrikas. Maximal steil und laut. Tausende tanzende und schreiende Radsportfans tragen die Fahrer zum Abschluss hier hinauf.

Es ist der Höhepunkt der Tour du Ruanda, der Tour de France Afrikas. Und es ist eine der großen Bühnen für das etwas andere Profiteam: Bike AID aus Blieskastel.

Vor sechs Jahren gründeten der Namborner Timo Schäfer und Mathias Schnapka aus Blieskastel, zwei Radsportquerdenker, dieses Team. Ihr Wunsch: Radsport als Chance. Sie wollen talentierte afrikanische Fahrer fördern, mit Verträgen ausstatten, ihnen sportliche und so dann auch gesellschaftliche Perspektiven bieten. Sie wollen sich ganz sportlich für Gleichberechtigung einsetzen.

In Ruanda startet das Multi-Kulti-Team mit zwei Kenianern, einem Eritreer, einem Schwaben und einem Saarländer. Vor ihnen liegen Regenwälder, Vulkangebiete und Kletterstrapazen im Land der 1000 Hügel. Eine große sportliche Herausforderung. Noch größer scheint dennoch die gesellschaftliche.

Bike AId stellt sich beiden und wird mitten in Afrika dabei von SR-Sportreporter Marc Drumm knapp zwei Wochen lang begleitet.

Das Feature dazu gibt es am Sonntag, 05. April auf SR 3 Saarlandwelle und im Anschluss an die Sendung auch als SR 3-Podcast-Angebot und auf YouTube


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja