Land und Leute: Auf dem Land passiert was: Gemeinsam und nachhaltig in die Zukunft mit proWAL

Auf dem Land passiert was: Gemeinsam und nachhaltig in die Zukunft mit proWAL

"Land & Leute"

 

In Walhausen im Landkreis St. Wendel gibt es weder Lebensmittelgeschäft noch Getränkemarkt, auch keine Kneipe mehr und das alte Gasthaus hat schon vor Jahren dicht gemacht. Wie in vielen ländlichen Ortschaften gibt es für die rund 600 Einwohner wenig Angebote. Das soll sich ändern. Und zwar nicht durch die Politik, sondern durch einen Verein zur "Förderung künstlerischer und nachhaltiger Lebensführung": proWAL.

Sendung: Sonntag 30.05.2021 12:30 Uhr

Ein Feature von Lena Schmidtke

Eindrücke von der Arbeit der ProWal-Mitglieder in Walhausen (Foto: Lena Schmidtke)
Frank und Max bearbeiten eine Wand

Auf dem Land wohnen, arbeiten und leben, und das nachhaltig. Das ist das Ziel von „proWAL" in Walhausen. Das liegt bei Nohfelden im nördlichen Saarland. In der nicht mehr genutzten Gastwirtschaft des Ortes entsteht derzeit ein Begegnungsort für alle. Zur Vereinsarbeit gehört, dass Wände eingerissen werden, Dachboden entrümpelt, Äcker umpflügt oder einfach "nur" neue Pflänzchen eingesetzt werden.

Eindrücke von der Arbeit der ProWal-Mitglieder in Walhausen (Foto: Lena Schmidtke)
Philip auf der Ackerfläche

Mit viel körperlichem Einsatz bauen die Mitglieder des Vereins gerade das alte Gasthaus um: Hier sollen drei Wohnungen entstehen. Außerdem will proWall hier merhere Begegnungsräume schaffen mit einer Leseecke, einer Reparaturwerkstatt und einem kleinem Café & Co.

Es gibt viele Ideen. Und alle legen Hand an. So wird auf dem kleinen Bauernhof direkt bei Walhausen wird gerade ein Feld für den nachhaltigen Gemüse- und Obstanbau angelegt. Davon soll das ganze Dorf profitieren. Auf dem Gelände des Bauernhofs wurde auch ein solar-betriebener Brunnen gebaut.

Eindrücke von der Arbeit der ProWal-Mitglieder in Walhausen (Foto: Lena Schmidtke)
Das alte Gasthaus von außen

Die Grundsteine für eine nachhaltige Gemeinschaft sind also von vielen Händen gelegt worden. Aber haben die Projekte auch eine Zukunft? SR 3-Reporterin Lena Schmidtke hat proWAL besucht und vor Ort eine Gemeinschaft im Aufbau erlebt, bei der jeder seine Stärke mit einbringen kann: ob beim Schaffen am Bau oder beim Gemüseanbau auf dem Bauernhof, ob beim Planen, beim gemeinsamen Musizieren oder auch beim Rezepteaustausch.

Eindrücke von der Arbeit der ProWal-Mitglieder in Walhausen (Foto: Lena Schmidtke)
Der frühere Gastraum

„Auf dem Land passiert was – Gemeinsam und nachhaltig in die Zukunft mit proWAL“ in „Land und Leute“, am 30. Mai 2021, um 12.30 Uhr, auf SR 3 Saarlandwelle – und im Anschluss auch im SR 3-Podcast und auf YouTube abrufbar.

„Land und Leute“, am 30. Mai 2021, um 12:30 Uhr, auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss an die Sendung ist das Feature auch im SR 3 Podcast und auf YouTube abrufbar.


Mehr zum Thema


Wem gehört das Saarland?
Walhausen will "die Zukunft ins Dorf holen"
Zum Auftakt des Rechercheprojekts "Wem gehört das Saarland?" ist SR-Reporterin Dagmar Scholle nach Walhausen im Nordsaarland gereist. Dort wird das Prinzip des gemeinschaftliches Eigentums groß geschrieben.


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja