SR-Reporterin Steffani Balle im Klinikum auf dem Winterberg. (Foto: SR / Steffani Balle)

Wischen, holen, aufmuntern

"Land & Leute"

Steffani Balle  

Das Personal in den Krankenhäusern des Saarlandes hat viel zu tun. Die Corona-Pandemie sorgt dafür, dass Patienten, die mit Verdacht auf Covid-19 eingeliefert werden, isoliert werden müssen. Und dann läuft ja auch noch der normale Betrieb. Da sind helfende Hände gefragt. SR 3-Reporterin Steffani Balle war drei Tage als Corona-Praktikantin im Krankenhaus. Was sie dort erlebt hat, erzählt sie in ihrem Feature am Sonntag auf SR 3 Saarlandwelle.

Sendung: Sonntag 13.12.2020 12.30 Uhr

Ein Feature von Steffani Balle

Coronainfizierte Patientinnen und Patienten liegen isoliert. Sie dürfen ihr Zimmer nicht verlassen, keinen Besuch empfangen, nicht mal eben ins Klinik-Café oder am Kiosk die Zeitung kaufen. Das belastet alle: die Patientinnen und Patienten, die Angehörigen, die nicht kommen dürfen, und auch das Pflegepersonal.

Neben den üblichen Tätigkeiten wie Medikamentengabe, Essen bringen und Abräumen, Körperpflege und Kontrolle der Vitalfunktionen haben sie einen Berg an zusätzlichen Dingen zu stemmen: Für den Gang ins Krankenzimmer müssen ein Extra Kittel und eine extra FFP2- Maske angezogen werden, und natürlich dauernd neue Handschuhe und zwischendurch Hände-Desinfektion, Flächendesinfektion und strikte Mülltrennung nach infektiös und nicht-infektiös.

Alles muss gleichzeitg gemanagt werden

Die Angehörigen rufen an: Wo sind die Kleider meines Vaters? Warum gab es gestern ein Essen, das meiner Mutter gar nicht schmeckt? Warum macht sie so einen traurigen Eindruck am Telefon? Wie genau geht es ihr?

Und zwischendurch ruft das Gesundheitsamt an: „Die Richtlinie zum Transport von Covid-19-Patienten innerhalb der Klinik ist geändert worden. Setzen Sie das bitte um. Und wer sind die Kontaktpersonen des Patienten XY? Wie, das wissen Sie nicht? Dann bringen Sie das mal schnell in Erfahrung!“

Gemeinsame Pausen sind gestrichen, Schichtübergabe geht nur mit FFP2-Maske.

In dieser stressigen Situation sind zusätzlich helfende Hände, zusätzlich laufende Füße sehr willkommen. Selbst, wenn wie bei SR 3-Reporterin Steffani Balle, keine Vorkenntnisse im Krankenhausalltag vorhanden sind. Sie war für drei Tage als Corona-Helferin im Klinikum auf dem Winterberg in Saarbrücken eingesetzt.

„Land und Leute, am 13. Dezember 2020 um 12.30 Uhr auf SR 3 Saarlandwelle. Im Anschluss an die Sendung auch als SR 3 Podcast und auf YouTube abrufbar.


Land und Leute als Podcast


Land und Leute (Foto: SR)
Land und Leute

Das SR 3-Sonntags-Feature mit seinen Geschichten aus der Region gibt es auch als Podcast.

Die letzten Beiträge zum Anhören gibt es [hier]


http://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/land-und-leute/feed.xml

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja