Aus dem Leben: Schorsch Seitz

Der saarländische Mundart–Entertainer Schorsch Seitz

"Aus dem Leben" am 16.02.2021

 

Seit 50 Jahren steht Schorsch Seitz auf der Bühne. Seine Markenzeichen: rote Jacke, schwarzer Hut und Gitarre. Und eigentlich hätte er bei der großen Fernsehsitzung der Karnevalsgesellschaft „M´r sin nit so“ in diesem Jahr Jubiläum gefeiert. Am16. Februar war der saarländische Mundartentertainer zu Gast in der SR 3-Talksendung. Mit Moderator Uwe Jäger hat er sich über seine langen Jahre auf der Bühne unterhalten und was es für ihn bedeutet, dass in diesem Jahr die Fastnacht quasi ausgefallen ist. Das Gespräch gibt es im Anschluss an die Sendung als Podcast auf SR3.de, in der ARD-Audiothek und auf YouTube.

Eigentlich hätte der Schorsch Seitz 2021 ein Bühnenjubiläum gefeiert. Zum 25. Mal in Folge wäre der saarländische Mundart-Entertainer bei der großen Fernsehsitzung der Karnevalsgesellschaft „M´r sin nit so“ aufgetreten, doch wegen Corona wurde sie abgesagt. Durch seine Auftritte bei der großen Fernsehsitzung hat Schorsch Seitz weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus im Südwesten viele Fans.

Doch der Saarländer hat in seiner langen Karriere viel mehr als Fastnacht gemacht.

Schon als Schüler spielt Schorsch Seitz in mehreren Rockbands und träumt von einer Karriere als Musiker. Nach dem Abitur studiert er zunächst auf Lehramt, arbeitet danach zeitweise als Kunsterzieher, nebenbei tingelt er aber immer weiter durch Kneipen und macht Musik. Sein Traum ist es, mit Musik sein Geld zu verdienen. Sein erster Durchbruch gelingt ihm mit Volker C. Jacoby und der Zwei-Personen-Kabarett-Gruppe „Jacoby & Schorsch“. Mit ihren Mundartliedern entdecken die beiden eine Marktlücke. Sie veröffentlichen gemeinsam mehrere Platten und treten bundesweit immer wieder im Fernsehen auf.

Ende der 80ger Jahre schreibt Schorsch Seitz gemeinsam mit Gerhard Bungert für den saarländischen Rundfunk die Kulthörspielserie „Lyoner l antwortet nicht“ und „Lyoner II kennt keine Grenzen“. Fast zeitgleich gehört er zum Ensemble des „Theaters Überzwerg“ in Saarbrücken. Er steht als Schauspieler auf der Bühne und vertont als musikalischer Leiter viele Theaterstücke.

Neben dem Theater spielt er im Laufe der Jahre im „ARD-Tatort“ oder der Serie „Familie Heinz Becker“ mit. Als Autor schreibt er Bücher in saarländischer Mundart und Texte für die Titelmusik des „ARD-Tatorts“ und der Fernsehserie „Peter Strohm“. Mit dem SR 3 SommerAlm-Song gelingt Schorsch Seitz ein Ohrwurm.

Am Fastnachtsdienstag, den 16. Februar, ist Schorsch Seitz ab 20.04 Uhr zu Gast bei SR 3 „Aus dem Leben“. Mit Gastgeber Uwe Jäger unterhält er sich über seine Wurzeln, seine lange Karriere und wie sehr es schmerzt, dass die Fastnachts-Fernsehsitzung, bei der er seit 25 Jahren Stammgast ist, dieses Jahr Corona-bedingt ausfällt.

Das Gespräch gibt es im Anschluss an die Sendung als Podcast auf SR3.de, in der ARD-Audiothek und auf YouTube.


Schreiben Sie uns


Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung? Melden Sie sich!

Über unser Formular oder während der Sendung per Telefon, Mail oder Whatsapp.

Name
Wohnort
E-Mail
Telefon
Ihre Frage, ihre Erfahrungen
Klicken Sie bitte das Saarland an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.


Podcast und Archiv

"Aus dem Leben"
Das Archiv
Übersicht über die vergangenen Sendungen

Einen Zusammenschnitt der jeweiligen Sendung gibt es in der SR-Mediathek zum Nachhören.

Podcast
Mit dem SR 3-Podcast können Sie einen Zusammenschnitt der Sendung ab Mittwoch am Computer oder auf dem MP3-Player anhören.

http://pcast.sr-online.de/feeds/sr3ausdemleben/feed.xml
Bitte kopieren Sie den Link und fügen Sie ihn in Ihrem Podcatcher ein. 

iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/sr3ausdemleben/feed.xml


Die Sendung

Am Abend, wenn sich der Alltagstrubel legt, ist die passende Gelegenheit, über das Wesentliche nachzudenken. Und weil viele Themen erst richtig interessant werden, wenn es in die Tiefe geht, nimmt sich SR 3-Moderator Uwe Jäger in der Sendung "Aus dem Leben" viel Zeit für seine Gäste.

Ins Studio kommen Seelsorger und Therapeuten, Lebenskünstler und Lebensforscher, Menschen, die inspirieren und andere an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Es geht um Glück und Achtsamkeit, um Schönes, Spannendes und auch mal Schwieriges und Trauriges. Kurzum: Es geht um alles, was direkt „Aus dem Leben“ kommt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja