Braumeister Julian und Jürgen vor dem GuMo-Mobil (Foto: Uwe Jäger)

Das GuMo-Mobil in einer Neunkircher Braumanufaktur

Uwe Jäger   12.07.2018 | 07:45 Uhr

Neunkirchen wird seit einiger Zeit wieder Bier gebraut: in der Braumanufaktur Bach. Die Familie hat damit Neunkirchens Brau-Tradition wieder zum Leben erweckt, nachdem die letzte Brauerei vor mehr als 20 Jahren schließen musste.

Angefangen hat alles mit einem 20 Liter Kochtopf, in dem Familie Bach Bier für ihren Sohn Julian brauen wollte. Heute ist daraus eine Brauerei auf 450 Quadratmetern geworden. Früher wurden in der Fabrikhalle Werkzeuge hergestellt, jetzt riecht es dort ein bisschen süßlich: helles Weizenbier ist gerade am Gären.

"Lust am Bier ist unser Ding."

Bis der Gerstensaft Gold glänzend in der Flasche landet, gibt es nämlich viel zu tun. Bereits am frühen Morgen geht es dort geschäftig zu. SR 3-GuMo-Mobil-Reporter Uwe Jäger schaute dem Braumeister über die Schulter.

In Neunkirchen wird eine alte Brau-Tradition wiederbelebt
Audio [SR 3, Uwe Jäger, 12.07.2018, Länge: 06:34 Min.]
In Neunkirchen wird eine alte Brau-Tradition wiederbelebt

Wasser, geschrotetes Malz, Hopfen, Hefe: Das brauchen die Braumeister Julian und Jürgen um den Brauprozess in Gang zu sezten. Beide sagen überzeugt, Bier herzustellen sei ihre ganz große Leidenschaft: "

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 12.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen