Weltreisende im GuMo-Mobil (Foto: SR)

Denise Hollmann und Luzia Pesch reisen

mit Informationen von Simin Sadeghi   08.04.2019 | 07:04 Uhr

Die Saarländerinnen Denise Hollmann und Luzia Pesch waren schon fast auf jedem Kontinent der Welt. Vor mehr als 20 Jahren hat sie das Fernweh gepackt und seitdem nicht mehr losgelassen.

Reisen heißt für die beiden nicht "All-inclusive", sondern Rucksack gepackt und Länder, Regionen oder Gebirge zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Zug entdecken. Zwei mal waren sie für mehr als ein Jahr unterwegs, unter anderem in beinahe ganz Südamerika, Kanada und Asien. Simin Sadeghi besucht die beiden mit dem GuMo-Mobil in Heckendalheim und spricht mit ihnen über Fernweh, die Lust fremde Menschen und Orte zu entdecken, die Suche nach Stille außerhalb der Zivilisation und Erlebnisse auf den Reisen. Es geht aber auch um ökologische Verantwortung, denn in diesem Jahr wollen die beiden Frauen bei ihrer Reise auf den Balkan klimareduziert nur mit Zug und Fähre reisen.

Audio

GuMo-Mobil-Reporterin Simin Sadeghi hat Denise Hollmann und Luzia Pesch besucht und zwei Weltreisende kennengelernt.

Ein Thema in "Guten Morgen" vom 10.04.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Artikel mit anderen teilen