Hobby-Schäfer Kai Mehler (Foto: Uwe Jäger)

Zu Besuch beim Hobby-Schäfer in Reinheim

mit Informationen von Uwe Jäger   25.06.2021 | 06:30 Uhr

Vor Corona hatte Kai Mehler aus Reinheim in seiner Kochschule "Kochkultour" mehr als 100 Kurse pro Jahr für Hobby- und Profiköche angeboten. Während Corona hat er sich einen Traum erfüllt und ist zum Hobby-Schäfer geworden. Gumo-Mobil-Reporter Uwe Jäger hatte ihn schon im März besucht und auch heute Morgen ist er in Reinheim zu Besuch um zu sehen, was sich so getan hat.

Gumo-Mobil: Zu Besuch beim Hobby-Schäfer in Reinheim
Audio [SR 3, Uwe Jäger, 25.06.2021, Länge: 06:34 Min.]
Gumo-Mobil: Zu Besuch beim Hobby-Schäfer in Reinheim

Als Uwe Jäger im März bei Kai Mehler war, hatte die kleine Schafherde gerade Nachwuchs bekommen. Das kleine Lämmlein wurde "Ben" getauft. Seitdem sind zwar erst drei Monate vergangen, die Herde sei aber weiter gewachsen, erzählt Kai Mehler: "Mit Ben habe ich jetzt insgesamt fünf Lämmer." Dazu gehöre auch ein Junges, dass Kai Mehler zusammen mit dem Mutterschaf aufgenommen habe, weil die Beiden in ihrer alten, größeren Herde nicht zurechtgekommen seien.

Lämmlein Ben (Foto: Uwe Jäger)

Mehr Schafe bedeuten aber natürlich auch, dass mehr Futter benötigt wird. Für ein Schaf sollten mindestens 1000 Quadratmeter Wiese zur Verfügung stehen, erklärt der Hobby-Schäfer. Deswegen hat er um sein eigenes Anwesen herum mehrere Grünflächen gepachtet, auf denen die Schafe grasen können. Zudem habe er auch mit einigen Nachbarn eine Vereinbarung getroffen: "Die meisten Nachbarn sind schon ein bisschen älter und wollen nicht mehr so große Flächen mähen. Die Schafe fressen den Großteil ab - ich gehe nochmal mit dem Mäher drüber und die Nachbarn freuen sich."

Der Bulli-Besuch im März

Gumo-Mobil
Vom Herd zur Herde
Normal bietet Kai Mehler in seiner Kochschule "Kochkultur" mehr als 100 Kurse pro Jahr an für Hobby- und Profiköche. Corona hat leider auch seinen Alltag auf den Kopf gestellt. Er hat die Krise allerdings genutzt, um sich einen Traum zu erfüllen. Er züchtet jetzt Schafe. Eine Geschichte für unseren Gumo-Mobil-Reporter Uwe Jäger.

Auch Thema in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 25.06.21.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen



Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja