Inge Wiebe-Klagges in ihrer Radmanufaktur (Foto: SR/Uwe Jäger)

Bei Inge Wiebe-Klagges in ihrer Radmanufaktur

Uwe Jäger   04.04.2019 | 08:00 Uhr

Der Frühling ist überall zu sehen, zu spüren und zu riechen. Mit ihm beginnt für viele auch die Fahrradsaison. Unser GuMo-Mobil hat deshalb einen Ausflug zu einem ganz besonderen Radladen, der Utopia-Velo-Manufaktur von Inge Wiebe-Klagges, gemacht. Für sie ist Radfahren bis heute Freiheit.

Kein Rad aus der Manufaktur ist wie das andere: Kunden aus aller Welt lassen in Gersweiler ihr individuelles Rad zusammenbauen. Zuletzt ist ein Fahrrad sogar nach San Francisco gegangen. Das besondere an den Rädern von Inge Wiebe-Klagges sind die Rahmen, denn die sind extra verstärkt. "Standardräder" gibt es in der Utopia-Velo-Radmanufaktur auch für Menschen mit über zwei Metern Körpergröße.

Audio

Kein Rad wie das andere
Kein Rad wie das andere
SR-Reporter Uwe Jäger hat die Radmanufaktur besucht.

Ein Thema in "Guten Morgen" vom 04.04.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Brmmmmmmm....
Video [SR 3, (c) SR, 05.08.2019, Länge: 00:10 Min.]
Brmmmmmmm....