Schulkinder demonstrieren gegen Raser in Niedersalbach. (Foto: Simin Sadeghi / SR)

Protestaktion gegen Raser in Niedersalbach

mit Informationen von Simin Sadeghi   14.02.2020 | 06:32 Uhr

An einer Bushaltestelle für Schulkinder in Niedersalbach soll es in den letzten Wochen mehrfach fast zu gefährlichen Unfällen gekommen sein, weil einige Autofahrer an der Abfahrt das Tempolimit und die Fußgängerampel ignorieren. Kinder und Eltern haben deshalb am Freitag mit einer Protestaktion auf das Problem aufmerksam gemacht. SR-Reporterin Simin Sadeghi hat den Protest in Niedersalbach begleitet.

Viele Autofahrer sind zwischen Niedersalbach und Obersalbach viel zu schnell unterwegs. Geschwindigkeiten bis zu 116 Kilometer pro Stunde hat die Polizei hier bereits gemessen. Auch auf die rote Ampel an der Bushaltestelle für Schulkinder achten nicht alle Autofahrer, sodass es in den letzten Wochen bereits zu brenzligen Situationen gekommen ist.

Rund 15 Schulkinder und ihre Eltern haben deshalb am Morgen zwischen Niedersalbach und Obersalbach gegen Raser protestiert. Teil der Protestakion ist unter anderem, dass die Teilnehmer immer wieder an der Ampel in der Saarlouiser Straße die Straße überqueren. Das Ziel des Protests: Ein fest installierter Blitzer, der nicht nur die Geschwindigkeit sondern auch die rote Ampelphase erfasst.

Wohl kein fest installierter Blitzer

Dass ein fest installierter Blitzer kommt, ist derzeit unwahrscheinlich. Das sei eine Kostenfrage, sagte der Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger. Es gebe in Heusweiler mehrere weitere Stellen, an denen Forderungen nach einem fest installierten Blitzer gestellt werden könnten. Redelberger sucht stattdessen Alternativen, um das Problem in Niedersalbach zu lösen. Denkbar wäre etwa, dass dort eine zusätzliche Laterne installiert wird.

Audio

GuMo-Mobil: Protestaktion gegen Raser in Niedersalbach
Audio [SR 3, (c) SR 3, Simin Sadeghi, 14.02.2020, Länge: 07:38 Min.]
GuMo-Mobil: Protestaktion gegen Raser in Niedersalbach

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 14.02.2020 berichtet.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Brmmmmmmm....
Video [SR 3, (c) SR, 05.08.2019, Länge: 00:10 Min.]
Brmmmmmmm....


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja