Der Bullibus beim "Nachhalttag" im Johanneum in Homburg. (Foto: Uwe Jäger)

Der "Nachhalltag" am Johanneum in Homburg

Uwe Jäger   20.09.2019 | 07:39 Uhr

Weltweit gehen am 20. September Schülerinnen und Schüler und viele Organisationen, die sich ihnen angeschlossen haben, auf die Straße, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Im Johanneum in Homburg haben sie gesagt: Demonstrieren ist gut, was tun aber noch besser. Mit kleinen Aktionen wollen sie die Welt verbessern.

Audio

Der "Nachhallttag" am Johanneum in Homburg
Audio [SR 3, Uwe Jäger, 20.09.2019, Länge: 08:21 Min.]
Der "Nachhallttag" am Johanneum in Homburg

Was für den Klimaschutz tun und zwar im eigenen Umfeld. Das ist die Idee hinter dem "Nachhalltag" des Johanneums. Was sie bislang getan und erreicht haben, stellen sie in der Aula aus. Uwe Jäger hat die junge Leute und ihre Lehrer an der "Fairtrade"-Schule besucht. Das GuMo-Mobil durfte sogar in der Aula parken.

Am Johanneum gibt es zum Beispiel einen plastikfreien Pfandbecher, den fleischlosen Tag in der Mensa. Das Dach wurde begrünt, Bäume wurden gepflanzt und Blumenwiesen angelegt. Es gibt eine "Recyclingbar" und Ideen, wie für mehr Schüler und Lehrer mit dem Fahrrad zum Johanneum kommen können.

Auch ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 20.09.2019.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Brmmmmmmm....
Video [SR 3, (c) SR, 05.08.2019, Länge: 00:10 Min.]
Brmmmmmmm....


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja