Foto: SR/Uwe Jäger

Alte Handwerkskunst - Zu Besuch in einer Buchbinderei

mit Informationen von Uwe Jäger  

Udo Jäger aus Saarbrücken pflegt in seiner Werkstatt ein altes Handwerk. Als Buchbinder rettet er unter anderem alte Bücher vor dem Verfall. Unser GuMo-Mobil-Reporter Uwe Jäger hat ihn am 31. März in seiner Werkstatt auf der Saarbrücker Rußhütte besucht und ihm eine kleine Zeitreise durch seine Handwerkskunst gemacht.

Die Werkstatt ist ordentlich und aufgeräumt – genau wie es sich für einen Buchbinder gehört. Ein besonderer Geruch liegt in der Luft, eine Mischung aus Papier und etwas Unbestimmten. Das seien die verschiedenen Leimarten, verrät Udo Jäger, Besitzer der Werkstatt auf der Saarbrücker Rußhütte.

Zu Besuch beim Buchbinder Udo Jäger
Audio [SR 3, Udo Jäger, 31.03.2022, Länge: 07:24 Min.]
Zu Besuch beim Buchbinder Udo Jäger

Seine Werkstatt ist auf eine gewisse Art eine Zeitreise in die Vergangenheit. Zwischen den modernen Anlagen befinden sich alte Maschinen. Jäger sagt, er pflege eine alte Tradition, die sich allerdings an die Moderne angepasst und weiter entwickelt habe.

"Mein Beruf ist mein Hobby"

Udo Jäger kann von sich behaupten, sein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Seine Ausbildung hat er in der Werkstatt in den siebziger Jahren gemacht, 1990 hat er die Werkstatt dann übernommen.

Er findet besonderen Gefallen an der Abwechslung – es sei einfach kein Tag gleich. In seiner Werkstatt bindet er vor allem Zeitschriften und Skripte für Universitäten und Ministerien, er nimmt aber auch gerne Anfragen von Privatpersonen an und restauriert alte Bücher.

Im Moment sitzt er an einem besonders schönem Auftrag. Eine Großmutter hat ein Fotobüchlein für ihren neugeborenen Enkel in Auftrag gegeben. Die Schneidemaschine schneidet die Kanten akkurat zu, dann folgt der Einband und fertig ist das Fotobuch.

Antiquariate und besondere Entdeckungen

 (Foto: SR/Uwe Jäger)
Bibel aus dem Jahr 1770

Jäger restauriert auch alte Bücher, zum Beispiel eine Bibel aus dem 18. Jahrhundert. Die üblichen Beschädigungen, die durch die Nutzung entstehen, werden dann beseitigt und der Einband ausgetauscht – mit ganz besonderer Sorgfalt versteht sich.

Ab und zu macht der Buchbinder auch überraschende Entdeckungen. Ein Kunde habe mal eine alte Bibel vorbei gebracht, in der später beim Restaurieren ein Granatsplitter gefunden wurde, erzählt Udo Jäger. Der Kunde habe dann sofort entschieden die Restauration abzusagen und das Buch als Relikt zu erhalten.

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 31.03.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja