Seit 40 Jahren wird an Burg Schönewolf gebaut. (Foto: Uwe Jäger)

Das GuMo-Mobil residierte auf Burg Schönewolf in Dudweiler

Lisa Huth   13.06.2019 | 08:04 Uhr

Angefangen hat´s mit einer Stützmauer - und dann wurde ein Lebenswerk daraus. Heinz und Hilde bauen seit über 40 Jahren in ihrem Hinterhof an einer märchenhaften Ritterburg. GuMo-Mobil-Reporter Uwe Jäger hat mit der Burgherrin und dem Burgherrn in Dudweiler gesprochen.

"Es raubt einem die Worte", sagte Uwe, als er die Märchenburg erblickte. "Wie aus dem Bilderbuch", sagte er. Burg Schönewolf 15 Meter hoch und 15 Meter breit, Tausende Granitsteine hatten Heinz und Hilfe verbaut und 7.500 Sack Zement. Jeden einzelnen Granitstein hatten sie zig-Mal in der Hand.

Audio

Heinz in der "Gudd Stubb" seiner Burg Schönewolf.
Audio [SR 3, Uwe Jäger, 13.06.2019, Länge: 04:24 Min.]
Heinz in der "Gudd Stubb" seiner Burg Schönewolf.

Heinz hatte alles ausbaggern müssen, um die Garage herzustellen. Das Haus liegt an einem Steilhang. Die Baupolizei kam und sagte: "So können sie das nicht lassen". Darum baute er eine Stützmauer.

Der Rapunzelturm auf Burg Schönewolf. (Foto: Uwe Jäger)
Der Rapunzelturm auf Burg Schönewolf.

Heinz kommt aus dem nordhessischen Felsberg. Hoch droben steht die Felsburg, eine Ritterburg. Das ist sein Vorbild. Er hatte nämlich als Kind immer dort gespielt.

Lebenswerk: Seit 40 Jahren bauen Heinz und Hilde an ihrer Burg. (Foto: Uwe Jäger)
Lebenswerk: Seit 40 Jahren bauen Heinz und Hilde an ihrer Burg.

Das Heimweh war offenbar so groß, dass er die Burg nachgebaut hatte. Es gibt viele enge, verwinkelte Gänge, ein Rapunzelzimmer, eine gemütliche Stube. Heinz sagt, er habe sich ein kleines Paradies geschaffen. Andere fahren nach Mallorca, die beiden haben sie haben sich ein eigenes Reich geschaffen.

Seit 40 Jahren wird an Burg Schönewolf gebaut. (Foto: Uwe Jäger)
Ein bezaubernder Ort für die Fische.

Heinz' Sehnsucht nach Fischen kam daher, dass er auch am Dorfbach gespielt hatte. So bauten Heinz und Hilde auch einen romantischen Fischteich, passend zu ihrer Ritterburg. Mit ihrer Burg schafften sie es vor einigen Jahren sogar in die internationale Presse. Dieses Jahr wollen die Rentner damit endlich fertig werden. Wer's glaubt!

Lebenswerk: Seit 40 Jahren bauen Heinz und Hilde an ihrer Burg. (Foto: Uwe Jäger)
Heinz und Hilde durften natürlich im Bulli-Bus auch Probesitzen.

Wer möchte, kann Burg Schönewolf auch besichtigen. Einfach vorher melden, dann öffnen Heinz und Hilde ihre Pforten.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" am 13.06.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung