Nedim Ustaoglu mi seinem Herz am Gürtel (Foto: SR/Simin Sadeghi)

Mit dem Herz am Gürtel

mit Informationen von Simin Sadeghi   08.07.2021 | 08:20 Uhr

Nedim Ustaoglu hat seit zweieinhalb Jahren ein künstliches Herz und das Steuergerät ist außerhalb vom Körper an einem selbstgenähten Gürtel. Wie das ist, sein Herz außerhalb des Körpers mit sich herumzutragen, hat Simin Sadeghi bei ihrem Besuch mit dem GuMo-Mobil herausgefunden.

GuMo-Mobil: Das Herz am Gürtel
Audio [SR 3, (c) SR/Simin Sadeghi, 08.07.2021, Länge: 09:53 Min.]
GuMo-Mobil: Das Herz am Gürtel
Simin Sadeghi hat Nedim besucht.

Von einem auf den anderen Tag hat sein Herz aufgehört zu schlagen. Lange haben die Ärzte überlegt, wie man Nedim helfen kann und die Entscheidung fiel auf ein künstliches Herz, auf das sich Nedim seit dem verlassen können muss. Inzwischen hat er sich daran gewöhnt, lebt sein Leben weiter. Der gelernte Schneider hat sich einen Gürtel für sein künstliches Herz gebastelt und genäht. Heute geht der 66-jährige wieder Angeln, Pilze sammeln und auch mal ein Bierchen trinken.

"Ich fühle mich wie neu geboren", erzählt Nedim beim Spaziergang in Saarbrücken. Dabei bleibt er aber am besten immer in der Nähe seiner Nähstube, denn allzu lange halten die Akkus seines künstlichen Herzens nicht durch.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 08.07.21 berichtet.


Mehr zum GuMo-Mobil


Bewerben Sie sich!
Das GuMo-Mobil - live bei Ihnen vor Ort
SR 3 Saarlandwelle ist schon ganz früh morgens für Sie da - im Radio zwischen 6.00 und 9.00 Uhr mit „SR 3 Guten Morgen“ - und auch unterwegs mit dem „GuMo-Mobil“. Wenn Sie einen spannenden Vorschlag für unsere beiden GuMo-Mobil-Reporter haben, schreiben Sie uns!


SR 3 Saarlandwelle
Archiv GuMo-Mobil
Hier waren wir schon gewesen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja