Foto: SR

Saarlodris-Senfgläser: Eure Bilder

  03.06.2020 | 14:31 Uhr

Wer kennt sie nicht: die Geschichten um Wusselchjer, Kleeblättchen und den Rest der kleinen grünen Familie. Selbst 35 Jahre nach ihrem ersten Auftreten auf den saarländischen Bildschirmen sind ihre Spuren immer noch präsent.

Im November 1984 flimmerten sie zum ersten Mal über die Bildschirme der Republik. Ursprünglich als Werbetrenner für das Vorabendprogramm gedacht, entwickelte sich ein regelrechter Kult um die kleinen grünen Ur-Saarländer. Bis 2008 konnte man die Geschichten von Wusselchjer, Kleeblättchen, Schlipp-Schlapp-Schluhri und Mäcksjer im Fernsehen verfolgen. Aber selbst die bekannteste saarländische Familie musste irgendwann einmal in Rente gehen. Ihre Spuren finden sich aber heute immer noch: ob als Ampelmännchen oder - wie in jedem gut geführten Haushalt - als bebildertes Senfglas:


Auch Thema in den Sendungen von SR 1 am 03.06.2020.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja