Aufschrift auf einem Feuerwehrfahrzeug (Foto: pixabay/495756)

Unbekannte Flüssigkeit in Prims gelaufen

  14.09.2021 | 16:50 Uhr

Bei Reinigungsarbeiten im Walzwerk von Dillinger ist am Dienstag eine Flüssigkeit ausgetreten und in die Prims gelaufen. Die Werksfeuerwehr und die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren haben mehrere Ölsperren eingerichtet.

Bei den Reinigungsarbeiten sei eine geringe Menge emulsionshaltiger Flüssigkeit ausgetreten, teilte das Unternehmen mit. Auf dem Wasser hätten sich Schlieren gebildet. Der Einlauf sei zeitnah gestoppt worden. Zudem habe die Feuerwehr sowohl an der Einleitstelle als auch einige hundert Meter flussabwärts und vor der Mündung in die Saar Ölsperren errichtet.

Zur Menge und zur Zusammensetzung des Stoffes konnte das Unternehmen keine genauen Angaben machen.

LUA analysiert Wasserproben

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz (LUA) war vor Ort und hat Proben genommen, teilte das Umweltministerium auf SR-Anfrage mit. Die werden nun analysiert. "Weitere akute Notfallmaßnahmen waren nicht nötig", sagte eine Sprecherin.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja