Foto: Lena Schmidtke/SR

Inklusion auf dem Spielplatz

Lena Schmitdke / Onlinefassung: Emil Mura   05.09.2020 | 12:07 Uhr

Inklusion ist dem Saarland immer wichtiger. So hat die Regierung zum Beispiel einen eigenen Behindertenbeauftragten, in viele Schulklassen lernen behinderte und gesunde Kinder gemeinsam und Bahnhöfe sind zunhemend barrierefrei. Mittlerweile gibt es sogar, wenn auch nur vereinzelt, behindertengerechte Spielplätze.

Ein gutes Beispiel ist der Burgspielplatz in Köllerbach. Dort kann sich auch Toca gut austoben. Sie ist gehbehindert und sitzt im Rollstuhl. Die Spielgeräte auf dem Platz sind so gestaltet, dass Toca sie trotz ihrer Einschränkungen nutzen kann. So ist zum Beispiel ein Trampolin in die Erde eingelassen, damit Kinder im Rollstuhl darauffahren und schwingen können.

Integration wird gefördert

Inklusion auf dem Spielplatz
Audio [SR 3, (c) SR, 05.09.2020, Länge: 02:48 Min.]
Inklusion auf dem Spielplatz

Annette Thiriot ist stellvertretende Schulleiterin an der Köllertalschule für körperliche und motorische Entwicklung in Püttlingen, auf die auch Toca geht. Thiriot besucht mit ihren Schulklassen oft den Burgspielplatz, denn sie findet, dass es den Kindern gut tut, dort zu spielen. Es sei förderlich, dass sie auf dem Spielplatz auch auf gesunde Kinder treffen, was das Zusammengehörigkeitsgefühl stärke: „Zum einen ist es natürlich ein Zugehörigkeitsgefühl, wenn ich mit anderen meine Erlebnisse teilen kann und Erfahrungen austausche. Wenn ich schaukel, hab ich die Höhe, kann runter gucken, sehe alles anders. Und so bietet das die Möglichkeit, integrierter zu werden.“

Inklusive Spielplätze noch die Ausnahme

Viele Spielplätze im Saarland können von Kindern mit Behinderung nicht genutzt werden. Oft hängt es an ganz einfachen Sachen wie dem Bodenbelag. Bei Kies oder Sand können Kinder im Rollstuhl oder mit Rollator gar nicht erst zu den Spielgeräten fahren. In Völklingen, Saarlouis und Dillingen gibt es immerhin Rollstuhlschaukeln. Martina Ksinsik vom Kinderschutzbund Ortsverband Püttlingen hofft, dass es in Zukunft mehr Angebote wie den Burgspielplatz in Püttlingen gibt. Sie würde sich auch eine Übersicht wünschen, in der behindertengerechte Spielplätze im Saarland aufgelistet sind.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja