Grab auf dem Privatfriedhof in Schafbrücke (Foto: SR)

Der Privatfriedhof von Schafbrücke

Norman Striegel   30.10.2020 | 10:20 Uhr

Rechtzeitig zu Allerheiligen werden landauf landab wieder die Friedhöfe auf Vordermann gebracht. So mancher kleine Friedhof droht aber in Vergessenheit zu geraten, weil sich immer weniger Menschen um sie kümmern können. Das trifft besonders private Begräbnisstätten, von denen es im Saarland nur wenige gibt. Norman Striegel hat einen in Saarbrücken-Schafbrücke besucht.

Audio

Ein Besuch auf dem Privatfriedhof in Schafbrücke
Audio [SR 3, Norman Striegel, 30.10.2020, Länge: 02:51 Min.]
Ein Besuch auf dem Privatfriedhof in Schafbrücke

Der kleine Friedhof liegt zwischen Wohnhäusern in Saarbrücken-Schafbrücke. Es ist ist ein Privatfriedhof - ein Relikt aus dem Jahr 1900. Die Siedlung um den Friedhof hieß früher Stahlhammer, weil es hier ein Hammerwerk gab, in dem Eisen verarbeitet wurde.

Vor fast 150 Jahren kaufte die Industriellenfamilie Groß das Gelände und legte einen Sippenbegräbnisplatz an. Von dieser Sippe kümmern sich heute aber nur noch wenige um den Friedhof, sagt Dietgard Eckhardt. Zusammen mit seiner Mutter gehört er zu diesen wenigen.

Damit der Privatfriedhof nicht ganz in Vergessenheit gerät, haben die Eckhardts das Landesamt für Denkmalschutz eingeschaltet. Mit Erfolg. Rainer Knauf hat die Liegenschaft als Rarität im Saarland eingestuft, die aus geschichtlichen Gründen erhaltenswert sei. Und dass hier auch heute noch Urnenbestattungen erlaubt sind, findet der Denkmalpfleger sinnvoll.

Video

Der Privatfriedhof von Schafbrücke
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 29.10.2020, Länge: 05:47 Min.]
Der Privatfriedhof von Schafbrücke

Privatfriedhöfe gibt es im Saarland nur wenige. In der Regel sind sie ein Relikt aus der Zeit der Großindustriellen-Familien. Für Denkmalpfleger ist ihr Erhalt wichtig. Doch die zuständigen Behörden wollen nicht zu viel Verantwortung übernehmen. Schließlich handele es sich ja um private Begräbnisstätten. Die laufen bei solchem Streit Gefahr, unter die Räder zu kommen, wie das Beispiel eines kleinen Friedhofs in Saarbrücken-Schafbrücke zeigt.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" am 30.10.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja