Klaus Hoffmann singt Brel (Foto: Christian Schulz)

Klaus Hoffman singt Brel (20.03.2020)

  28.11.2019 | 10:13 Uhr

Am Freitag, 20. März, ist Klaus Hoffmann wieder im Land. In der neuen Gebläsehalle in Neunkirchen präsentiert er sein Jacques Brel Programm. "Ich werde den Zustand Brel, sein Feuer, seine Liebe und Leidenschaft zeigen", so das Versprechen des großen deutschen Sängers.

2020 bringt der Sänger Klaus Hoffmann, der als der legitime Brel-Interpret Deutschlands gilt (FAZ), wieder einen Konzertabend mit Jacques Brel-Chansons in deutscher Sprache auf die Bühne.

Begleitet von Hawo Bleich am Flügel werden Lieder der gesamten Schaffensbreite des belgischen Stars dabei sein. Von "Les Bourgois - Die Spießbürger" über "Amsterdam", "Marieke", "Jacky" und "Ne me quitte pas - Geh nicht fort von mir" bis hin zu "Die Marquesas", einem Lied von Brels letzter Schallplatte.

Jacques Brel sei einer seiner Lehrmeister gewesen, sagt Hoffmann - theatralisch, pathetisch, lyrisch. "Mit vorangeschrittenem Alter entdecke ich Brel, der selbst nie ein alter Sänger werden wollte, noch einmal neu. Sein Werk erdet mich. Seine Flamme brennt noch immer."


Auf einen Blick


Gebläsehalle Neunkirchen (Foto: SR)

Klaus Hoffmann singt Brel
Am Flügel: Hawo Bleich

Freitag, 20. März 2020
Neunkirchen
Neue Gebläsehalle
Beginn: 20.00 Uhr

Weitere Infos
nk-geblaesehalle.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja