Sting - My Songs  (Foto: UMI / A&M)

Sting: "My Songs"

  28.07.2019 | 18:00 Uhr

„My songs“ ist keine echte best of - Sammlung von Sting und auch kein neues Studioalbum wie im Vorjahr sein Reggae-Teamwork mit Shaggy. Manche der Stücke sind überarbeitete Originalversionen, andere wurden komplett neu eingespielt, nur „Roxane“ ist eine Live-Aufnahme.  Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 29. Juli bis 03. August


Sting - My Songs  (Foto: UMI / A&M)

Sting
"My Songs"

UMI / A&M
LC 00485
EAN: 0602577587306
VÖ: 24.05.2019


Der britische Sänger, einst Frontmann der Band „The Police“, hat alte Lieder aus seinem Oeuvre neu überarbeitet – zu einem Storybook, das sein Leben in Songs erzählt. Man bekommt von Gordon Sumner alias Sting allerdings keine Begleitgeschichten zur Musik erzählt, sondern man muss in den Texten selbst nach den Sumner‘schen Lebensfasern fahnden.

Wie ein Disco-Hit aus den Siebzigern kommt etwa „If you love somebody“ daher, wie ein Hardrock-Stück der „Demolition man“. Und der „Englishman in New York“ klingt noch jazziger als das Original. Beim größten Police-Hit „Every breath you take“ ist nur ganz wenig verändert worden und bei „Fields of gold“ ist ein Streicherintro dazugekommen. „Can’t stand losing you“ hat nicht mehr die punkige Wut des Originals. Ähnlich verhält es sich mit „Message in a bottle“.

Jeden Abend entdecke er auf der Bühne Neues an seinen Songs, sagt Sting. Überdies sei seine Stimme im Lauf der letzten Jahrzehnte reichhaltiger geworden. Das alles habe er nun einbringen wollen. „Es liegt Entdeckertum in der Wiederholung“, erklärte er entsprechend dem „Billboard Magazine“.

Quelle: www.paz-online.de (Autor: Matthias Halbig)