Status Quo - Backbone (Foto: earMUSIC)

Status Quo: Backbone

  15.09.2019 | 18:00 Uhr

Francis Rossi, Bandgründer und Autor vieler Status-Quo-Hits, wollte es nochmal wissen. Die elf Songs auf dem Album sind aus Sessions entstanden und auch für "'Backbone" gilt: Wo Status Quo draufsteht, ist auch Status Quo drin! Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 16. bis 21. September


Status Quo - Backbone (Foto: earMUSIC)

Status Quo
“Backbone”

earMUSIC
LC: 36979
EAN: 4029759142966
VÖ: 6.09.2019


„Backbone“ - "Rückgrat" ist das erste Album von Status Quo ohne den Gitarristen und Sänger Rick Parfitt, der im Dezember 2016  starb.

Das Album mit seinen elf Songs wurde Ende 2018 bis Anfang 2019 in Francis‘ Studio aufgenommen. Die Sessions waren ursprünglich angedacht, um zu improvisieren und einfach Spaß zu haben. Aber als sich neue Songs herauskristallisierten, begann jeder in der Band daran zu glauben, dass hier etwas Besonderes geschah.

Selbst innerhalb der Gruppe hatte es zunächst Widerstand gegen ein neues Album gegeben. „Dieses neue Material musste ernsthaft gut sein“, erklärt Francis. „Quo hat so viel erreicht und bedeutet so viel für viele Menschen, da darf die Qualität einfach nicht nachlassen.“

Der Album-Titel „Backbone“ ist Programm! Rückgrat zu haben bedeutet, standhaft zu bleiben und für das einzustehen, woran man glaubt. Die Vielzahl an Songs, die Status Quo über ein halbes Jahrhundert aufgenommen haben, finden noch heute großen Anklang und die Songs auf „Backbone“ stehen absolut in der Tradition zu ihrem umfangreichen Katalog.

Quelle: Musik Promotion Network