Sebel: "Windstärke 10" (Foto: Sebel Records)

Sebel: "Windstärke 10"

  31.03.2019 | 18:00 Uhr

Handgemacht, authentisch, geradeheraus - das ist Sebel, alias Sebastian Niehoff. Nun hat die "Ruhrpott-Schnauze" sein viertes Album herausgebracht: "Windstärke 10". Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 01. bis 07. April


Sebel: "Windstärke 10" (Foto: Sebel Records)

Sebel: "Windstärke 10"
Sebel Records
LC 86334
EAN: 9705275110768
VÖ: 01.03.2019


Zwischen Rhein und Ruhr, zwischen stillgelegten Zechen, urigen Kneipen, Dönerbuden und ruhenden Industrieanlagen liegt sein Revier. Die Rede ist von Sebel alias Sebastian Niehoff. Jetzt hat Sebel mit "Windstärke 10" sein viertes Album veröffentlicht.

Sebel ist authentisch und geradeheraus. Der Selfmade - Musiker mit Ruhrpott - Schnauze ist einer, der mit Blick für die Details die Dinge beim Namen nennt. Seine Musik ist handgemacht, die Texte kommen mitten aus dem Leben und bewegen sich zwischen Melancholie, Hoffnung und Selbstironie.

Als Multi-Instrumentalist, Produzent mit eigenem Tonstudio in Recklinghausen und Songschreiber arbeitete Sebel in den vergangenen Jahren auch mit vielen anderen Künstlern zusammen. So spielte er zum Beispiel zehn Jahre an der Seite von Deutschrocker Stoppok und war vor kurzem mit dem Rapper Alligatoah auf Tour.

Momentan ist Sebel mit Henning Wehland unterwegs und macht am Samstag, 6. April auch in Saarbrücken in der Kleinen Garage Station.

Quelle: Musik Promotion Network

Artikel mit anderen teilen