Queen und Adam Lambert - Live around the world (Foto: UMI / Virgin)

Queen & Adam Lambert: „Live around the world“

  18.10.2020 | 18:00 Uhr

Taylor, May und Lambert haben die besten Mitschnitte aus gut 200 gemeinsamen Live-Shows ausgewählt. Die Aufnahmen entstanden tatsächlich „around the world“. Zu den insgesamt 20 Titeln von „Live around the world“ zählen außerdem Queen-Klassiker. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 19. bis 24. Oktober 2020


Queen und Adam Lambert - Live around the world (Foto: UMI / Virgin)

Queen & Adam Lambert
„Live around the world“
UMI / Virgin
LC 03098
EAN: 9705800180686
VÖ: 02.10.2020


Seit Brian May und Roger Taylor 2009 als Gäste von „American Idol“ auftauchten, um den damaligen Finalisten Adam Lambert zu unterstützen, zählen Queen & Adam Lambert zu den erfolgreichsten Bühnenspektakeln weltweit. Seitdem sind sie schon vor knapp vier Millionen Fans aufgetreten. Auch in diesem Sommer wären Brian, Roger und Adam eigentlich wieder unterwegs gewesen. 27 Shows in neun europäischen Ländern standen auf dem Programm, mussten aber aufgrund der Pandemie verschoben werden. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben sich Queen & Adam Lambert entschlossen, mit „Live around the world“ ein Album mit den Konzert - Highlights der letzten acht Jahre zu veröffentlichen.

Taylor, May und Lambert haben die besten Mitschnitte aus gut 200 gemeinsamen Live-Shows ausgewählt. Die Aufnahmen entstanden tatsächlich „around the world“: etwa beim „Rock in Rio“ in Lissabon, beim „Isle of Wight - Festival“, dem „Summer Sonic Festival“ in Japan oder dem „Fire Fight Australia“. Bei letztgenanntem Auftritt haben Queen & Adam Lambert das legendäre „Live-Aid-Set” von 1985 nachgespielt, inklusive „Bohemian rhapsody“, „Radio ga ga“, „Hammer to fall“, „Crazy little thing called love“, „We will rock you“ und „We are the champions“.

Zu den insgesamt 20 Titeln von „Live around the world“ zählen außerdem Queen-Klassiker wie „Don’t stop me now“ und „I want to break free“ oder auch Neu - Interpretationen von Mercury-Kompositionen wie „Love kills“ und „I was born to love you“.

„Während wir uns alle mit dem Problem herumschlagen, wie man Live-Events in einer Welt veranstalten kann, die von einem sehr starken Virusgegner dominiert wird, schien es für uns der perfekte Zeitpunkt zu sein, um ein Album mit handverlesenen Live-Highlights zu veröffentlichen – mit allen Höhepunkten der Queen-Shows, die wir in den letzten Jahren mit Adam Lambert gespielt haben“, sagt Brian May über dieses Album.

„Als sich abzeichnete, dass wir in diesem Jahr keine Konzerte mehr spielen können, wollten wir den Fans stattdessen etwas anderes geben“, ergänzt Sänger Adam Lambert. „Und ein Live-Album fühlte sich da gerade richtig an: Für uns ist es überhaupt die erste gemeinsame Albumveröffentlichung, und es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, die Auswahl zu treffen und unsere Lieblings-Performances zusammenzustellen.“

Die 27 Konzerte, die dieses Jahr im Rahmen der „Rhapsody tour“ in Europa und in Großbritannien geplant waren, sollen nun am 23. Mai 2021 in Bologna beginnen. Das Finale der Tournee soll am 07. Juli 2021 in Madrid stattfinden. Geplant sind dann auch zehn Konzerte hintereinander in der Londoner O2 -Arena.

Quelle: Musik Promotion Network

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja