Paul Stanley’s Soul Station: “Now and then” (Foto: UMI/ Universal Music)

Paul Stanley’s Soul Station: “Now and then”

  11.04.2021 | 18:00 Uhr

Mit der Veröffentlichung des Debütalbums "Now and then" von „Paul Stanley’s Soul Station“ zeigt der „Kiss“-Chef", dass ihm auch der soulige Motown-Sound liegt. Unser CD-Tipp der Woche.


CD der Woche vom 12. bis 17. April 2021


Paul Stanley’s Soul Station: “Now and then” (Foto: UMI/ Universal Music)

Paul Stanley’s Soul Station
“Now and then"
UMI/ Universal Music
LC 01846
EAN: 0602435439273
VÖ: 19.03.2021


Viel Schminke, viel Attitüde, viel Erfolg - so kennen viele von uns Paul Stanley. Demnächst will der Frontmann der US - amerikanischen Hardrock-Band „Kiss“ aber seine „Cracked Mirror“-Gitarre an den Nagel hängen. Doch sobald es das Weltgeschehen es zulässt, werden „Kiss“noch ihr allerletztes Konzert in New York geben.

Mit der Veröffentlichung des Debütalbums "Now and then" von „Paul Stanley’s Soul Station“ zeigt er, dass ihm der soulige Motown-Sound genauso gut liegt wie der energiegeladene Stadionrock.

Inspiriert vom alten Philly-Sound bauen Paul Stanley und seine zehnköpfige Begleitband, zu der auch „Kiss“-Schlagzeuger Eric Singer gehört, eine Brücke zwischen der Vergangenheit und dem Hier und Jetzt. Gut getimtes Schlagzeugspiel paart sich mit pointierten Bläsern, feiner Gitarrenarbeit und großartigen Backing - Vocals.

Der Rockstar Paul Stanley wurde einst von Elvis Presley, Jimmi Hendrix und Robert Plant inspiriert. Die Helden des Soulsängers Paul Stanley heißen Solomon Burke und Otis Redding.

Mit "Now and then" verneigt sich der „Kiss“-Chef vor einem ganzen Genre. Und das mit viel Herz, Leidenschaft und Tiefgang. Bestens bei Stimme und mit vollem Herzen dabei, merkt man dem 69-jährigen Paul Stanley an, dass er sich hier einen Lebenstraum erfüllt hat.

Quelle: www.laut.de (Autor: Kai Butterweck)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja